Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Egoshooter ohne Waffen: Rätselhafte Inselreise mit "The Witness"

Spiel der Woche Egoshooter ohne Waffen: Rätselhafte Inselreise mit "The Witness"

Videospiele funktionieren immer gleich. Viele Spieler bemerken das gar nicht mehr. Das Indie-Game "The Witness" von "Braid"-Entwickler Jonathan Blow ist anders, voller Geheimnisse – und unser Spiel der Woche.

Insel voller Fragezeichen: Wer Rätsel mag und neue Welten entdecken will, für den ist "The Witness" eine Entdeckung.

Quelle: Screenshot

Wer „The Witness“ spielt, der geht auf eine Entdeckungsreise. Spieler erwachen in einem Tunnel auf einer idyllischen, einsamen Insel. Niemand sagt ihnen, was sie nun tun sollen. Das ist ungewöhnlich. Denn Videospiele haben Konventionen. Eine davon ist, alles immer überdeutlich zu erklären. Tutorials führen durch jede einzelne Spielregel. Übersichtskarten zeigen dem Spieler, wo er hingehen kann und soll. Missionsziele werden angekündigt. Ihre Erfüllung wird belohnt. „The Witness“ ist anders.

Wunderschön: „The Witness“ spielt auf einer malerischen Insel. Jedem Detail sieht man die kunstvolle Handarbeit an.

Zur Bildergalerie

Rätsel über Rätsel

Das Indie-Game für PC und Playstation 4 entfernt sich von der Spiele-Tradition. Es erinnert höchstens an den vergessenen Adventure-Klassiker „Myst“. Auch dort entdeckten die Spieler rätselhafte Orte und Maschinen. Aber „The Witness“ von „Braid“-Entwickler Jonathan Blow bleibt geheimnisvoller. Und die Steuerung ist moderner, wie ein Egoshooter ohne Waffen. Haben die Spieler den Tunnel verlassen, dann können sie herum spazieren. Die meisten Knöpfe auf dem Controller haben keine Funktion.

Nur eine Reihe simpler Labyrinth-Rätsel begegnet dem Spieler. Die Puzzletafeln dienen einem Zweck: Löst man sie, dann werden Türen geöffnet, oder Maschinen eingeschaltet. Schritt für Schritt arbeiten sich die Spieler durch immer neue Rätsel. Langsam werden sie immer komplexer. Nicht nur die Spielfelder werden größer, die Labyrinthe führen auch neue Regeln ein. So tauchen Würfel, Tetris-Steinchen, Dreiecke oder Zahnräder auf dem Puzzle-Raster auf. Was sie bedeuten, das müssen Spieler selbst herausfinden. Selbst die Erklärung der neuen Rätsel-Arten läuft in Rätseln ab.

Eine Entdeckung

„The Witness“ ist eine Insel voller Ruinen, voller schöner Ausblicke und voller Fragezeichen. Die Insel erzählt durchaus so etwas wie eine Geschichte. Doch das meiste müssen Spieler sich selber denken. Das ist eine Wohltat. Viele neue Titel kann man im Autopilot durchqueren. „The Witness“ ist dagegen Denkarbeit. Es setzt die Intelligenz seiner Spieler voraus. Man wird oft frustriert und durchquert lange Durststrecken. Aber wer Rätsel mag, neue Welten entdecken will und mit viel Geduld gesegnet ist, für den ist dieses Spiel eine Entdeckung.

Jan Bojaryn

Spielspaß-Wertung und Infos

4,5 von 5 Punkten

Genre: Puzzle-Adventure
Erscheinungsdatum: 26. Januar 2016
Plattformen: PC und Playstation 4
Preis: 37 Euro
Jugendfreigabe: k.A.
Entwickler: Thekla Inc.
Publisher: Sony/Thekla Inc.
Website: http://the-witness.net

Das sollten Eltern wissen

Wenn die Kinder geduldig und intelligent sind, dann gibt es keinen Grund, ihnen dieses Spiel vorzuenthalten. Es besteht aus Logikrätseln in idyllischer Kulisse. Gewalt taucht nur angedeutet auf: Hier oder da hat eine Statue ein Schwert gezückt. Die wenigen Audio- und Filmschnipsel des Spiels sind in englischer Sprache. Sie liefern aber nur philosophische Denkanstöße und sind nicht nötig, um voranzukommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Games
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr