Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Geschmeidig durch den Stadtdschungel: "Mirror's Edge Catalyst“ im Test

Urbaner Balanceakt Geschmeidig durch den Stadtdschungel: "Mirror's Edge Catalyst“ im Test

Hoch über den Dächern der Stadt kauert Faith in einer windgeschützten Nische und geht im Geiste ihren nächsten Run durch. Die stylische Protagonistin aus dem Videospiel „Mirror's Edge Catalyst“ ist eine sympathische Gesetzesbrecherin in einer futuristischen Metropole. Wir haben das Neo-Jump’n’Run getestet und verlosen auch zwei Spiele.

Eine Frau bahnt sich ihren Weg: Runnerin Faith zeigt sich in "Mirror's Edge Catalyst" furchtlos. Weder Gegner noch anspruchsvolle Sprungeinlagen und Kletterpartien können sie aufhalten.

Quelle: EA

Neben all dem Glas und Beton, den die Läuferin ständig unter sich hat, wirken sie und ihre Kumpanen wie Relikte aus einer alten Welt. Denn sie setzen auf ihre reine Muskelkraft und Geschicklichkeit, um im urbanen Raum so schnell wie möglich vom Fleck zu kommen. Faith nutzt ihre Umgebung, springt geschmeidig über Vorsprünge, balanciert furchtlos auf Wolkenkratzergeländern und rutscht aus vollem Lauf unter Abluftgittern durch. Und sie ist ständig auf der Flucht vor Sicherheitsdiensten und konkurrierenden Kleinkriminellen.

Nur nicht nach unten schauen: Videospiel „Mirror's Edge Catalyst“ für PS4 zu gewinnen

„Catalyst“ ist der Nachfolger des rund neun Jahre alten „Mirror's Edge“. Schon damals begeisterte das dreidimensionale Plattformspiel sowohl Kritiker als auch Fans. Umso größer war die Freude, als die Ankündigung für einen sogenannten „Reboot“ des Titels schließlich durchsickerte. Schon nach den ersten Minuten mit Runnerin Faith wird klar: Sie hat auch 2016 noch keinen Rost angesetzt und gibt abermals die heiße Katze auf dem Blechdach. Ihre Bewegungsästhetik und -akrobatik basiert auf einer Fortbewegungsart namens „Parkour“. Diese sieht vor, möglichst schnell und effizient von einem Punkt zum anderen zu gelangen und dabei gleichzeitig die städtische Umgebung sinnvoll einzubeziehen.

Eine Frau bahnt sich ihren Weg: Runnerin Faith zeigt sich in "Mirror's Edge Catalyst" furchtlos. Weder Gegner noch anspruchsvolle Sprungeinlagen und Kletterpartien können sie aufhalten. (Screenshots: EA)

Zur Bildergalerie

Dank einer realistischen Physik lässt das Neo-Jump’n’Run ein intensives Spielgefühl entstehen. Denn recht schnell meistern Spieler die Steuerung und werden sicherer im Abschätzen von Abständen und der Aneinanderreihung von formvollendeten Manövern. Auch ein Blick links und rechts des Weges lohnt sich allemal. Die Stadt „Glass“, in der Faith mit ihrer Runnercrew beheimatet ist, wird von klaren Formen und Farben geprägt und sieht ebenso wie viele Charaktere schier atemberaubend aus.

„Mirror's Edge Catalyst“ bietet Zockern ein Erlebnis, das sie im echten Leben nur mit jahrelangem Training erfahren könnten. In der virtuellen Umgebung ist schließlich nicht mal Schwindelfreiheit in luftiger Höhe eine Voraussetzung. Mittels der Handy-App „Runtastic“ lässt sich immerhin ein rund 40-minütiger Storyrun absolvieren. So kommt man anstatt am Gamepad auch in der Realität ins Schwitzen – während eines echten Intervalltrainings wird die Geschichte von Faith weitererzählt.

„Mirror's Edge Catalyst“ ist für rund 60 Euro für PC, PS4 und Xbox One erhältlich.

Infos und Spielwertung

4 von 5 Punkten

Genre: Action-Adventure
Erscheinungsdatum: 9. Juni 2016
Plattformen: PS4, Xbox One, PC
Preis: 60 Euro
Jugendfreigabe: ab 12 Jahren
Entwickler: EA DICE
Publisher: Electronic Arts

Website: http://www.mirrorsedge.com/de_DE/

Das sollten Eltern wissen

Der Alltag in "Mirrors Edge Catalyst ist von Kleinkriminalität geprägt. Auch wenn Faith und ihre Runnerfreunde durchaus mal die Fäuste sprechen lassen, sind sie keine Schwerverbrecher. Der Titel verzichtet auf das Zeigen von Blut und expliziter Gewalt. Größere Kinder dürften mit der teilweise anspruchsvollen Steuerung ohne Probleme zurecht kommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Games
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr