Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Super Mario durchs Pappmaschee-Land

"Paper Mario Color Splash" im Spieletest Mit Super Mario durchs Pappmaschee-Land

Spielwelten sehen immer realistischer aus. Nintendo macht es anders. Das neue "Paper Mario" zeigt eine Bastellandschaft aus Papier und Pappmaschee. Das sieht nicht besonders echt aus – aber witzig.

In "Paper Mario Color Splash" läuft der Spieler durch eine Welt aus Pappmaschee und prügelt mit einem Hammer auf alles Bunte ein, bis es ein paar Farbtropfen ausspuckt.

Quelle: Nintendo

Mario-Spiele gibt es viele. Da kann es kaum überraschen, dass auch eine abwegige Spin-off-Serie existiert, in der Mario flach und aus Papier durch die Welt geht. Die „Paper Mario“-Spiele sind keine Jump-’n’-Runs, eher Rollenspiele. Aber wie ein Papierflieger gleiten sie durch die Genres. Der Papier-Mario bringt viel Lesestoff mit. Die unzähligen Textblasen sind nicht ernst gemeint, sondern machen sich selbstreferenziell über Videospiele im Allgemeinen und über Mario im Besonderen lustig.

Mit "Paper Mario Color Splash" wird's bunt auf der Wii U. Screenshots: Nintendo

Zur Bildergalerie

Dabei ist die Geschichte des neuesten Abenteuers „Paper Mario Color Splash“ für die Wii U eigentlich flach wie Papier. Finstere Kräfte saugen einem einstmals bunten Land die Farbe aus. Mario wird als Retter von einem fliegenden Farbeimer begleitet. Er marschiert durch eine Welt aus Pappmaschee und prügelt mit einem Hammer auf alles Bunte ein, bis es ein paar Farbtropfen ausspuckt. Mit vollem Farbtank kann er dann die erblassten Teile seiner Welt wieder bunt machen. Wenn die Blumen, Bänke und Büsche wieder strahlen, speien sie zur Belohnung Münzen, Farbtropfen und Kampfkarten aus.

Weite Teile dieses Mario-Abenteuers sind frei von Herausforderungen. Spieler durchqueren originelle Bastelstrecken, malen alles aus und lösen einfache Rätsel. Dazwischen lesen sie sich die überraschend witzigen Dialoge durch. Die Pointen treffen eine gute Balance zwischen Humor für Kinder und Anspielungen für Erwachsene. Aber eine Herausforderung steckt doch im Spiel: Es sind die unzähligen Kämpfe. Gegner schlägt der flache Klempner in rundenbasierten Minispielchen. Er muss Karten aus seinem Vorrat auswählen, anmalen, ausspielen und dann die Attacke in den meisten Fällen mit einem kleinen Geschicklichkeitstest abschließen.

Das System klingt kompliziert. Nach einer kurzen Eingewöhnung wirkt es eher zu einfach, verrät aber im Verlauf des Spiels durchaus interessante Varianten für Taktiker. Marios Klassiker, der Sprung auf den Kopf des Gegners, ist etwa keine gute Idee, wenn es gegen Pickelhauben geht. Aber besonders spannend werden die Kämpfe nie. Nach ein paar Stunden wirken die immer gleichen Handgriffe monoton. Spieler werden eher beschäftigt als gefordert. Auch das Lachen dürfte den meisten angesichts der ewig selben Gegner vergehen. Und das ist schade. Denn der Titel hatte das Zeug zu einem großen Geheimtipp. Nun ist es immerhin eine unterhaltsame Abwechslung für geduldige Fans, denen der bierernste Realismus der martialischen Konkurrenz abgeht.

Von Jan Bojaryn

Wertung und Infos

3,5 von 5 Punkten

Genre: Action-Rollenspiel-Adventure
Erscheinungsdatum: 7. Oktober 2016
Plattformen: Wii U
Preis: ca. 45 Euro
Jugendfreigabe: ohne Altersbeschränkung
Entwickler: Intelligent Systems
Publisher: Nintendo
Website: http://www.nintendo.de/Spiele/Wii-U/Paper-Mario-Color-Splash-1090845.html

Das sollten Eltern wissen

Für Kinder jeden Alters ist dieses Spiel unbedenklich. Alles hier sieht niedlich und harmlos aus – sogar die Bösewichte und die ständigen Kämpfe. Aber ein Problem wartet auf Vorschulkinder: Die vielen Dialoge. Sprachausgabe gibt‘s nicht. Die Gespräche sind eher kurz, aber auch häufig. Und immer wieder verstecken sich wichtige Ziele oder Tipps im Text. So ist das Spiel eigentlich nur für geübte Leser geeignet – oder für Eltern, die mit ihren Kindern etwas Schönes spielen wollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Games
  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig und die evangelisch-lutherische Kirchenbehörde wachten zu Bachs Zeiten streng über "unliebsame" Glaubensausübungen. Das Bach-Museum Leipzig beleuchtet in der Ausstellung "Glaubenswelten" die religiöse Situation in der Stadt zu jener Zeit. Hier geht's zur Schau des Monats April! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr