Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vollgas mit Vettel und Co.: Rennspiel "F1 2015" im LVZ-Test

Simulation Vollgas mit Vettel und Co.: Rennspiel "F1 2015" im LVZ-Test

Während die Formel-1-Saison auf die Zielgerade einbiegt, können sich PC- und Konsolenspieler schon die WM-Krone sichern. Die Simulation „F1 2015“ treibt Möchtegern-Vettels mit einem Profi-Modus bis an ihre Grenzen. Wir sind im Ferrari über die Rennstrecke gedüst.

Die Grafik von "F1 2015" wurde auf Hochglanz poliert. Wie im Fernsehen drehen die Formel-1-Boliden ihre Runden.

Quelle: Codemasters

Warm-Up: Was ist neu in „F1 2015“?

Wasserfontänen sprühen im Regen von Melbourne gegen das Helmvisier. Sebastian Vettel kann nach dem Start auf nasser Piste im Albert Park seine Pole verteidigen, doch in den Mini-Rückspiegeln drängelt schon Lewis Hamilton. Dritter Gang, hoch in den Vierten, plötzlich bricht der Ferrari aus. Jetzt gilt es Ruhe zu bewahren. Im neuen Profi-Modus folgen noch 58 Runden – ohne jegliche Fahrhilfen und mit vorgeschriebener Handschaltung. Es ist ein Härtetest für Konzentration und Kunststoff. Mehrere tausend Gangwechsel müssen die Schaltwippen am Lenkrad in den kommenden eineinhalb Stunden aushalten.

Mit Sebastian Vettel geht es in “F1 2015” erstmals im Ferrari über die virtuelle Rennstrecke. Spieler erleben den Grand-Prix-Zirkus an PC und Konsole so nah wie nie zuvor. Simuliert wird die noch laufende Saison mit allen Strecken und Fahrern. Screenshots: Codemasters

Zur Bildergalerie

So hart war die Formel 1 noch nie: Die neue ultrarealistische Saison mit Rennen in Originallänge aus der Cockpit-Perspektive ist die wohl außergewöhnlichste Neuerung, die „F1 2015“ im Tank hat. Es geht aber auch entspannter: Im Grand-Prix-, Online- und Meisterschafts-Modus können Rennen mit nur drei oder fünf Runden absolviert werden. Die Königsklasse flimmert dabei am PC und erstmals auf Playstation 4 und Xbox One fernsehreif über den Bildschirm.

Start frei: Wie fährt sich der neue Formel-1-Bolide?

RTL-Dampfplauderer Heiko Wasser bringt die Spieler vor jedem Rennen auf Betriebstemperatur. Dazu lassen TV-Szenen wie Interviews mit den Formel-1-Stars Grand-Prix-Feeling aufkommen. Mit Vettel können Spieler im Ferrari oder im Red Bull an den Start gehen, denn in „F1 2015“ darf zwischen den Fahrern und Strecken der aktuellen und der vergangenen Saison gewählt werden. Auch der im Juli verstorbene Marussia-Pilot Jules Bianchi kommt so zu einem posthumen Auftritt. Highlight unter den 20 Strecken ist Mexiko-City. Der Grand Prix gehört erstmals seit 1992 wieder zum Rennkalender.

Die Fahrphysik wurde im Vergleich zum Vorjahr leicht weiterentwickelt. Die Boliden steuern sich genügsam und nicht zu zickig – dem Spielentwickler Codemasters gelingt erneut der Spagat zwischen Arcade und Anspruch. Auch Anfänger fühlen sich auf der Strecke schnell wohl, denn Fahrhilfen wie Brems- und Lenkassistenten oder eine Ideallinie mit eingefärbten Bremspunkten machen den Einstieg leicht. Das Schadensmodell kann optional deaktiviert werden, ebenso wie die Rückspulfunktion. Profis vertiefen sich ins Setup-Menü, wo an dutzenden Einstellungen vom Reifendruck bis zur Bremsbalance geschraubt werden darf.

Das sollten Eltern wissen

Rennspiel-Erfahrung müssen Formel-1-Piloten nicht zwingend mitbringen, um im virtuellen Cockpit unfallfrei ihre Runden zu drehen. Zahlreiche Fahrhilfen machen es auch jüngeren Spielern und Neulingen leicht, in „F1 2015“ Vollgas zu geben. Eine Altersbeschränkung der USK hat das Spiel nicht. Prinzipiell kann jeder, der ein Gamepad oder ein Lenkrad bedienen kann, mit Vettel und Co. auf die Strecke gehen.

Boxenstopp: Wo läuft und wo klemmt es im virtuellen Getriebe?

„F1 2015“ punktet vor allem mit seiner authentischen Präsentation. Kein anderes Spiel fängt die Faszination der Königsklasse so gut ein wie die lizenzierte Codemasters-Reihe. In der diesjährigen Version wurde vor und nach dem Start – auch auf Wunsch der Fans – noch einmal aufgesattelt. Es gibt TV-Bilder aus dem Parc fermé und auch die obligatorische Champagnerdusche auf dem Treppchen ist wieder dabei. Die Grafik kann bei den Details zwar mit aktuellen Action-Hits nicht mithalten, spielt aber vor allem bei TV-Wiederholungen ihre Power aus.

Unter der spielerischen Haube hätten es dagegen noch ein paar PS mehr sein können. Zwar werden im Saisonmodus Ziele vorgegeben („erreiche in diesem Jahr mindestens Platz vier“), sonst bleibt die abgespeckte Meisterschaft jedoch 08/15-Kost – ein Rückschritt zum Vorjahr, als mit einer echten Karriere mehr Abwechslung geboten wurde. Realismus-Junkies dürften zudem enttäuscht sein, dass das ERS-System, das den Boliden auf Knopfdruck einige PS mehr verleiht, erneut außen vor bleibt. Insgesamt ist das aber Kritik auf hohem Niveau.

Siegerehrung: Reicht es für das Rennspiel-Podium?

Einsteigen und Gas geben lautet auch in diesem Jahr wieder die Devise bei der offiziellen F1-Simulation. Es macht einfach Spaß, in Spa oder Monza zu starten, während Sebastian Vettel, Nico Rosberg und Co. parallel auf den Original-Rennstrecken um Punkte kämpfen. Dank des frühen Erscheinungstermins kommen Spieler in den Genuss, die aktuelle Saison so aktuell miterleben zu können wie nie zuvor – ein echter Pluspunkt.

Aber lohnt sich die Anschaffung für Besitzer der Vorjahres-Version? Nur bedingt. Zwar werden Rennveteranen mit dem Profi-Modus stärker gefordert und auch die Präsentation hat deutlich zugelegt, die spielerischen Neuerungen halten sich ansonsten aber in Grenzen. Für Formel-1-Fans gibt es derzeit dennoch keine bessere Alternative. „F1 2015“ kommt so authentisch und einsteigerfreundlich daher wie eh und je. Auch Neulinge sind in den Cockpits der 600-PS-Boliden schnell zu Hause. Es fühlt sich schon erhaben an, mit Vettel im Ferrari über die Strecke zu jagen – wenn denn die Schaltwippen am Lenkrad bis zum Ende durchhalten.

Wertung und Eckdaten

Wertung: 4 von 5 Punkten

Genre: Rennsimulation
Erscheinungsdatum: 10. Juli 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One
Preis: ca. 45-70 Euro
Jugendfreigabe: ohne Altersbeschränkung
Entwickler: Codemasters Racing
Publisher: Bandai Namco
Website: www.formula1-game.com/de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Games
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr