Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Yoshi macht Super Mario Konkurrenz

Gib Stoff! Yoshi macht Super Mario Konkurrenz

Die spinnen bei Nintendo: In einer Welt aus Wolle muss Super Marios Reittier-Geselle "Yoshi" seine verhexten Artgenossen wieder zusammenstricken. Ob „Yoshi’s Woolly World“ für die Wii U den Jump’n’Run-Abenteuern seines Kumpels das Garn reichen kann, klärt unser Test.

Wollfühloase: "Yoshi's Woolly World" verstrickt Wii-U-Spieler in ein buntes Jump'n'Run-Abenteuer, das in die Fußstapfen von Super Mario tritt.

Quelle: Nintendo

Verhext und zugenäht: Worum geht’s in „Yoshi’s Woolly World“?

Nintendos neues Jump’n’Run lässt einen alten Bekannten in die Hauptrolle schlüpfen. Schon Ende 1990 feierte Yoshi seine Videospielpremiere in „Super Mario World“, damals noch als Reittier auf dem Super Nintendo. Knapp 25 Jahre später erlebt der Knuddel-Dino als Kuscheltier ein verstricktes Jump’n’Run-Abenteuer in flauschiger HD-Grafik, die so niedlich ist, dass man denkt, der TV-Bildschirm kommt geradewegs aus dem Wollwaschgang.

Yoshis Mission ist verhext und zugenäht: Der böse Magier Kamek hat sämtliche Stoff-Dinos auf dem Woll-Atoll auseinander gefädelt und die einzelnen Garnrollen in alle Himmelrichtungen zerstreut. Nur einer der Yoshis konnte sich retten. Und der muss seine Artgenossen nun wieder zusammenstricken, indem er die farbigen Knäuel aufspürt. In jedem der gut 50 Levels gilt es jeweils fünf davon zu finden. Bei erfolgreicher Suche wartet ein neuer spielbarer Yoshi-Charakter, der im Einzel- sowie im Koop-Modus zum Einsatz kommen kann.

Super Mario bekommt Konkurrenz – und zwar von einem seiner besten Kumpels. Im Jump’n’Run “Yoshi’s Woolly World” für die Wii U springt Dino-Held Yoshi durch eine Welt aus Stoff, wahlweise auch mit einem Partner an seiner Seite. Screenshots: Nintendo

Zur Bildergalerie

Zu zweit strickt es sich besser: Wie spielt sich Yoshis Woll-Abenteuer?

„Yoshi’s Woolly World“ ist ein klassisches Jump’n’Run der alten Schule. Der Held rennt und springt in einer 2D-Ansicht von links nach rechts über den Bildschirm und wird dabei wahlweise mit der Wii-Fernbedienung oder dem Touchpad gesteuert – welches jedoch über keinen weiteren Zusatznutzen verfügt. Im Duett dürfen sich auch zwei Spieler auf einmal in das Abenteuer stürzen, was in unserem Test besonders viel Spaß gemacht hat.

Mit seiner Riesen-Zunge kann Yoshi Gegner futtern und wieder ausspucken – diesmal auch seinen Mitspieler, was vorm Fernseher für einige Brüller sorgt. Zudem sammelt der Dino bis zu fünf Wollkugeln ein und schießt sie als flauschige Munition durch die Welt. Das hilft, Pilzköpfe und Piranha-Pflanzen auszuschalten oder Boni freizuschalten. Yoshi kann auch fliegen, schwimmen, auf den Boden stampfen, auf Rädern rollen und graben wie ein Maulwurf – die Spezialfähigkeiten sind nahezu endlos. Die Steuerung ist dabei Nintendo-typisch präzise, die Animationen haben weiche Übergänge. An der Konsole stellt sich unweigerlich ein wollig-warmes, nostalgisches Mario-Feeling ein.

Überflieger: Mit seinen Helikopter-Beinen hält sich der Dino-Held für einige Sekunden in der Luft.

Quelle: Nintendo

Steife Stoff-Wunderwelt: Wo hat Yoshi Stärken und Schwächen?
 
Das eigentliche Highlight im neuen Yoshi-Abenteuer ist die Spielwelt: Das kunterbunte Stoff-Setting ist an jeder Ecke mit liebevollen Details zusammengestrickt. Nadeln halten Wollteppiche zusammen, an vielen Ecken lugen Bindfäden aus der Erde, die herausgezogen werden können und Extras preisgeben. Darin liegt auch der Reiz des Spiels: Wer zum Beispiel alle Butterblumen findet, darf Bonus-Spiele absolvieren. Das ist zum Abschließen eines Levels zwar nicht erforderlich, spornt aber dazu an, es noch einmal zu probieren.

Die aus fünf Welten bestehende Karte wird stringent, Level für Level abgearbeitet. Hier hat sich seit 1990 nicht viel verändert – Nintendo setzt auf sein altbewährtes Erfolgsrezept, das mittlerweile allerdings etwas in die Jahre gekommen ist. Außer einem Entspannt-Modus für Einsteiger, in dem Yoshi Flügel wachsen, hält das Spiel auch keine außergewöhnlichen Spielvarianten bereit. Um die Motivation bis zum Ende hoch zu halten, hätten es gerne einige Extra-Missionen mehr sein können.

Clever gestrickter Jump’n’Run-Spaß – unser Fazit:

So flauschig wie in „Yoshi’s Woolly World“ ging es im Mario-Universum noch nie zu. Wenn der Dino über samtweiche Stoffbahnen gleitet und Garn durch die Luft wirbelt, schlagen nicht nur die Kinderherzen höher. Man meint, die Fäden förmlich fühlen zu können. Zuletzt verstrickte der Sackboy aus Sonys „Little Big Planet 3“ Playstation-4-Spieler in ein so herzerwärmend-knuffiges Abenteuer. Nintendo setzt beim Niedlichkeitsfaktor noch einen drauf und trifft damit ins Schwarze.

Für Jump’n’Run-Fans, Mario-Nostalgiker oder alle jene, die auf einen ehrwürdigen Nachfolger des 2011er-Wii-Abenteuers „Kirby und das magische Garn“ gewartet haben, ist Yoshis Weltenreise in Wolle ein perfekt gestrickter Spaß. Geniale Levels, knuffige Grafik und ein sympathischer Held – wer in diesem Sommer eine witzige Neuerscheinung für die Wii U sucht, kommt an „Yoshi’s Woolly World“ nicht vorbei.

Wertung und Eckdaten zu „Yoshi’s Woolly World“

4,5 von 5 Punkten

Genre: Jump’n’Run
Erscheinungsdatum: 26. Juni 2015
Plattform: Wii U
Preis: ca. 50 Euro
Jugendfreigabe: ohne Altersbeschränkung
Entwickler: Good-Feel Studios
Publisher: Nintendo
Website: http://www.nintendo.de/yoshi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Games
  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr