Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dresdner Projekt "Straßengezwitscher" erhält Grimme-Online-Award

Preisverleihung Dresdner Projekt "Straßengezwitscher" erhält Grimme-Online-Award

Satiriker Jan Böhmermann und das Leipziger Projekt "Hoaxmap" gingen leer aus bei den Grimme Online Awards. Stattdessen prämierte die Jury gut gemachte Informationsangebote, wie die Dresdner von "Straßengezwitscher".

Zwei der Macher vom «Straßengezwitscher», die Dresdner Johannes Filous (l) und Alexej Hock.

Quelle: dpa

Köln. Einfallsreich gemachte Webangebote zu aktuellen Themen wie Flüchtlingen, Rechtsextremismus und Russland sind mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet worden. Zu den acht Preisträgern gehörte am Freitagabend in Köln zum Beispiel der Twitter-Account «Straßengezwitscher», mit dem zwei Dresdner konsequent über rechte Demos und Angriffe auf Flüchtlingsheime berichten. Der ebenfalls nominierten ZDF-Satiriker Jan Böhmermann ging leer aus.

Einen der acht Awards bekam das Portal «dekoder», das ausgewählte Recherchen, Reportagen und Projekte aus unabhängigen russischen Medien ins Deutsche übersetzt. Nach Meinung der Jury trägt das Portal damit dazu bei, «eine echte Aufmerksamkeits- und Wissenslücke in der hiesigen Öffentlichkeit zu schließen».

Das Angebot in der Kategorie Information sei diesmal besonders reichhaltig gewesen, hob die Jury hervor. «Hier schlagen sich aktuelle Brennpunktthemen nieder wie die Flüchtlingskrise.» Das Multimedia-Special «Trappeto-Solingen-Trappeto... und zurück» wurde dafür ausgezeichnet, dass es eine Familiengeschichte aus der ersten Generation italienischer «Gastarbeiter» mit der Gegenwart verbindet. Die Produktion von Deutschlandradio Kultur sei «ein hervorragendes Beispiel für multimediales Storytelling im Dienste einer vielschichtigen Sozialreportage», lobte die Jury.

Hoaxmap geht leer aus

Für ebenfalls preiswürdig hielten die Juroren das Interaktiv-Team der «Berliner Morgenpost». «Fantasievoll und leidenschaftlich greift das Team aktuelle, relevante und lebensnahe Themen auf, sucht nach der passenden Datengrundlage und einer überzeugenden grafischen Darstellungsform», hieß es. Das ebenfalls in der "Spezial"-Rubrik nominierte Leipziger Projekt "Hoaxmap", welches Gerüchte über Flüchtlinge auf einer digitalen Karte entkräftet, ging hingegen leer aus.

Als außergewöhnlich bewertete die Jury auch den Blog «makellosmag». Der Macherin Corinne Luca gelinge hier eine ironische Brechung der Themen klassischer Frauenmagazine - «Feminismus durch die Hintertür». Die Künstlerin Barbara wiederum hinterlässt im öffentlichen Raum Kommentare, zum Beispiel auf Plakaten oder Verkehrsschildern, und postet sie bei Facebook. «Charmant, subtil, schon fast poetisch», urteilte die Jury.

Ein weiterer Award ging an eine Scroll-Reportage der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», die Klänge aus der Natur wiedergibt, von Elefantenrufen im Regenwald bis zu knurrenden Fischen und knisternden Korallenriffen. Schließlich wurde auch noch das Portal «DADA-DATA» prämiert, das dem Nutzer auf vielfältige Weise die Kunstrichtung Dada erschließt.

Der undotierte Grimme Online Award zeichnet seit 2001 deutsche Online-Angebote aus. Er gilt als wichtigster deutscher Preis für qualitativ hochwertige Internetangebote. Für die insgesamt acht Preise waren diesmal 28 Webangebote aus 1200 Einreichungen in vier Kategorien nominiert.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr