Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abstimmung zur „Goldenen Yvonne“ in Leipzig – jährlicher Preis der elektronischen Musikszene

Abstimmung zur „Goldenen Yvonne“ in Leipzig – jährlicher Preis der elektronischen Musikszene

Erfolg in Leipzigs elektronischer Musikszene trägt einen Namen: „Goldene Yvonne“. Während andere Künstler auf Grammy, Volksmusikkrone oder edle Stimmgabel hoffen, wetteifern hiesige Clubbetreiber, DJs und Labels alljährlich um die schillerndste aller Yvonnes.

Voriger Artikel
Tanz der Tränen: Alan Coen Band in der ausverkauften Halle D
Nächster Artikel
Dekorativer Tanz: "La Frontera" über den Drogenkrieg feiert Premiere im Leipziger Lofft

Letztes Jahr bereits Preisträger: Herr Fuchs und Frau Elster. Die Gala im Ilses Erika wurde von Donis (rechts) und "It's Yours"-Aktivist Booga moderiert.

Quelle: Sascha Heyne

Leipzig. Am 12. Februar werden wieder Preise verliehen, diesmal allerdings ohne Gala. Die Goldene Yvonne scheut den großen Auftritt, so wie Leipzigs elektronische Musikszene.

„Der Name Goldene Yvonne ist eigentlich nur ein Spaß, er soll eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlen und zeigen, dass hier alles nicht so eng fokussiert ist“, sagt Jens Wollweber, Betreiber des Leipziger Online-Musikmagazins „froh froh“. Wollweber ist zusammen mit Tina Gleichmann vom Musikblog „It’s Yours“ Veranstalter der alljährlichen Preisverleihung. Beide organisieren auch die wochenlange Abstimmung im Vorfeld. Denn genau genommen ist die Goldene Yvonne ein Leipziger Publikumspreis.

„Es gibt zwei Runden. Die erste begann bereits Anfang Januar und hier konnte uns jeder in vorgegebenen Kategorien Vorschläge schicken“, sagte Gleichmann. Unter anderem wurde nach dem besten Song (bei elektronischer Musik auch Track genannt), nach dem besten DJ oder Produzenten, nach der besten Party und der längsten Kassenschlange gefragt. Aus den gut 350 Vorschlägen wurden die meistgenannten herausgefiltert und diese stehen nun noch bis zum 12. Februar zur Online-Abstimmung bereit.

Szenestars dominieren Kategorien – nur zwei Frauen unter den Nominierten

In den Nominierungslisten finden sich vor allem Namen, die auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind: so wie Daniel Stefanik, Lake People, Filburt, Mix Mup oder das Manamana-Duo. „Der Preis repräsentiert schon eher den Mainstream der Szene“, sagt Wollweber. Einige der Genannten sind regelrechte Global Player, mit weltweiten Auftritten und beachtlicher Fangemeinde. Das schlage sich eben auch bei den Vorschlägen nieder. „Bei manchen merkt man aber auch, dass sie über Facebook gut mobilisieren können“, sagt Wollweber verschmitzt.

Zumindest Letzteres trifft auf Leipziger Produzentinnen und female DJs offenbar nicht zu, denn unter den mehr als 70 nominierten Künstlern für die Goldene Yvonne sind mit Lux und Frau Elster gerade einmal zwei Frauen. „Ja, wir finden das auch schade“, sagt Tina Gleichmann und fügt an: „Aber Frauen sind eben auch in der elektronischen Musik noch in der Unterzahl und es wurden kaum welche vorgeschlagen.“

 

Im vergangenen Jahr konnte Frau Elster zusammen mit DJ-Kumpan Herr Fuchs zumindest eine der Yvonnes abräumen. Entgegengenommen haben die Beiden ihre Trophäe bei der großen Gala im Ilses Erika allerdings wenig überschwänglich – so wie die meisten Preisträger. „Wir haben festgestellt, dass es vielen der Künstler fast etwas peinlich war, auf die Bühne zu müssen. Sie sind eben doch eher schüchtern – so wie elektronische Musik ja allgemein eher etwas Verstecktes hat“, sagt Wollweber.

In diesem Jahr wurde die Preisverleihung deshalb auch vom Rampenlicht ins Radio verlegt. Am 12. Februar glitzert die Goldene Yvonne um 21 Uhr bei Radio Blau und keiner der Gewinner muss allzu neugierige Blicke fürchten.

Abstimmen unter: diegoldeneyvonne.de

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr