Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Andris Nelsons erhält renommierten Dresdner Musikpreis

Künftiger Gewandhaus-Kapellmeister Andris Nelsons erhält renommierten Dresdner Musikpreis

Der designierte Leipziger Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons erhält den Preis der Dresdner Musikfestspiele 2016. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird ihm wegen seines Engagements zur Vermittlung klassischer Musik verliehen.

Andris Nelsons vor dem Leipziger Gewandhaus.

Quelle: LVZ

Dresden. Der lettische Dirigent Andris Nelsons erhält den diesjährigen Preis der Dresdner Musikfestspiele. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung werde ihm für sein Engagement zur Vermittlung klassischer Musik verliehen und für seine stetige Nachwuchsförderung, teilten die Musikfestspiele am Dienstag in Dresden mit. Das Preisgeld wird in der Regel für ein Nachwuchsprojekt gespendet.

Nelsons bringe dem Publikum klassische Werke nicht bloß als Relikte der Vergangenheit nahe, sondern als Teil der Gegenwart. Der „Glashütte Original MusikFestspielPreis 2016“ wird am 6. Mai bei Nelsons' Gastspiel mit dem Boston Symphony Orchestra in der Dresdner Frauenkirche übergeben.

Die Dresdner Musikfestspiele finden unter dem Motto „Zeit“ vom 5. Mai bis 5. Juni statt. Nelsons ist seit 2014 Music Director des Boston Symphony Orchestra. Ab der Spielzeitsaison 2017/18 wechselt er als Kapellmeister des Gewandhausorchesters nach Leipzig.

Nelsons wurde 1978 als Kind einer Musikerfamilie in Riga geboren. Er begann seine Karriere als Trompeter im Orchester der Lettischen Nationaloper, bevor er das Fach Dirigieren studierte. 2003 bis 2007 war er musikalischer Leiter der Lettischen Staatsoper, 2006 bis 2009 Chefdirigent der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford und 2008 bis 2015 Leiter des City of Birmingham Symphony Orchestra.

Die Auszeichnung wird zum 13. Mal von der Uhrenmanufaktur Glashütte Original gestiftet und gemeinsam mit den Dresdner Musikfestspielen verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen der Dirigent Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker sowie die Pianistin Helene Grimaud.

Von LVZ

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr