Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Argentinische Schriftstellerin wird Stadtschreiberin in Leipzig

Argentinische Schriftstellerin wird Stadtschreiberin in Leipzig

Die argentinische Autorin María Sonia Cristoff wird im September einen Monat lang Stadtschreiberin von Leipzig. Sie gehört zu fünf Schriftstellern aus Argentinien, die im Zuge des Austausch-Projektes „Rayuela“ diesen Herbst für drei bis vier Wochen in deutschen Städten zu Gast sind.

Leipzig. Im Gegenzug leben fünf deutsche Literaten in Argentinien. Wie die Organisatoren mitteilten, werden alle zehn Autoren ihre Erlebnisse in Internettagebüchern dokumentieren.

Anlass für die Aktion ist die Rolle Argentiniens als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2010. Der Titel „Rayuela“ beruht auf dem gleichnamigen Roman von Julio Cortázar, der als einer der wichtigsten lateinamerikanischen Romane des 20. Jahrhunderts gilt und im

argentinischen Spanisch die gebräuchliche Bezeichnung für das Kinderspiel „Himmel und Hölle“ ist.

María Sonia Cristoff gehört zu den wichtigsten argentinischen Journalistinnen und Autorinnen. Sie wurde 1965 in Trelew, Patagonien, geboren und lebt heute in Buenos Aires. Ihr jüngstes Werk heißt „Argentinische Gespenster. Reportagen vom Ende der Welt“. In der deutschen Übersetzung ist das Buch im Berenberg Verlag, Berlin, erschienen. Am 22. September liest sie im Haus des Buches Leipzig aus „Argentinische Gespenster“ und berichtet von ihren Eindrücken und Erfahrungen in der Messestadt. Die Veranstaltung beginnt 19.30 Uhr.

Weitere argentinischen Schriftsteller, die im September und Oktober diesen Jahres als Stadtschreiber im deutschsprachigen Raum erwartet werden, sind: Alan Pauls (Berlin), Ariel Magnus (Zürich), María Negroni (Stuttgart) und Pablo de Santis (Frankfurt).

Im Gegenzug reisen die folgenden deutschsprachigen Autoren nach Argentinien: Ulf Stolterfoht in die östlich gelegene Hafenstadt Bahía Blanca, Alissa Walser in die Provinz Missiones, Rayk Wieland nach Puerto Madryn in Patagonien, Ron Winkler nach Córdoba und Christoph Simon besucht in  die Metropole Buenos Aires.

Die Tagebücher aller Stadtschreiber sind unter www.goethe.de/rayuela nachzulesen.

Annett Riedel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr