Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Asisi zeigt Völkerschlacht-Panorama in Leipzig – Besucher kommen in historischen Kostümen

Asisi zeigt Völkerschlacht-Panorama in Leipzig – Besucher kommen in historischen Kostümen

Leipzig. Trotz hochsommerlicher Temperaturen haben am Samstag in Leipzig erste Besucher das Riesenbild des Künstler Yadegar Asisi zur Völkerschlacht vor 200 Jahren in Augenschein genommen.

Unter ihnen seien auch die Mitglieder eines Historienvereins gewesen, die in historischen Kostümen der Napoleon-Zeit erschienen seien, sagte Asisi-Sprecher Karsten Grebe.

Der Betrachter steht auf dem Dach der Thomaskirche, er sieht Chaos, Leid und Zerstörung im Leipzig zur Zeit der Völkerschlacht: Yadegar Asisi hat am Freitag sein neues Völkerschlacht-Panorama in der finalen Fassung der Öffentlichkeit präsentiert. Fünf Jahre lang hat der in Leipzig aufgewachsene Künstler daran gearbeitet. Am Samstag öffnete das 3500 Quadratmeter große Rundbild offiziell für die Besucher - die Betreiber rechnen zur Premiere mit mehreren tausend Gästen.

Er habe auf keinen Fall ein Schlachtenpanorama schaffen wollen, betonte der 57-Jährige anlässlich der Eröffnung. Das Bild stelle das europäische Ereignis aus der Perspektive von Leipzig und seinen Bürgern dar. Es sei ein Panorama gegen den Krieg geworden und soll zum Nachdenken anregen - pünktlich zum Gedenkjahr 200 Jahre Völkerschlacht.

php5047a62749201308021548.jpg

Leipzig. Rund 2000 Besucher haben trotz hochsommerlicher Temperaturen am Wochenende in Leipzig das neue Riesenbild von Yadegar Asisi zur Völkerschlacht vor 200 Jahren in Augenschein genommen. „Diese Aufmerksamkeit ist hocherfreulich“, sagte Asisi-Sprecher Karsten Grebe am Sonntag. Zu den ersten Gästen hatten am Vortag Mitglieder eines Historienvereins gehört, die in historischen Kostümen der Napoleon-Zeit erschienen waren.

Zur Bildergalerie

Das monumentale Rundbild der damals 35.000 Einwohner zählenden Stadt trägt den Titel „Leipzig 1813 - In den Wirren der Völkerschlacht“. Asisi zeigt Leipzig in der Architektur von 1813 nach dem Ende der Kämpfe, als die geschlagenen französischen Truppen abziehen und die Sieger in die Stadt strömen. Es ist das bislang aufwändigste Werk des Panorama-Künstlers. Zehntausende Bilder hatte er für sein Rundbild geschossen, unzählige Entwürfe angefertigt. Mehrfach lud er Statisten zu Fotoshootings in historischen Uniformen in den Gasometer.

Weitere Bilder von der Eröffnung finden Sie in unserem Asisi-Special!

Die blutige Schlacht im Oktober 1813 gilt als Wendepunkt im Krieg gegen Napoleon. Die Truppen des französischen Kaisers und dessen Verbündete unterlagen einer Koalition aus Preußen, Russland, Österreich und Schweden. Asisi hat bereits mehrere Panoramen geschaffen. Das riesige Rundbild der antiken Stadt Pergamon auf der Berliner Museumsinsel zog mehr als eine Million Menschen an. In Leipzig waren zuletzt der Mount Everest und der Amazonas-Regenwald zu sehen. Neue Panoramen zum Great Barrier Reef und Ground Zero hat der Künstler bereits in Planung.

Service: Offizielle Publikumseröffnung im Panometer in der Richard-Lehmann-Straße 114 ist am Samstag um 10 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8,50 Euro und für Kinder 5 Euro.

nöß / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine Papierfabrik stellt sich vor: "Edle Papiere aus Gmund" im Druckkunstmuseum Leipzig. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr