Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bärtiger Barde: Alex Clare vor knapp 1000 Fans auf der Parkbühne

Bärtiger Barde: Alex Clare vor knapp 1000 Fans auf der Parkbühne

Sonderlich eng muss man am vergangenen Dienstag vor der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park nicht unbedingt zusammenrücken. Der Regen scheint die meisten Ausgehwütigen der Stadt in ihren warmen Wohnungen zu halten und so versammelt sich zunächst lediglich ein beschaulicher, mit jedem zweiten Regentropfen dagegen allmählich auf knapp 1000 Gäste anwachsender Pulk im nassen Grünen, um trotz kalter Füße einen der momentan beliebtesten Musiker zu bestaunen - Alex Clare.

Voriger Artikel
Hilfe im Leipziger Freiluftparty-Dschungel: Berliner Unternehmen entwickelt Open-Air-App
Nächster Artikel
Luft durch Blech und Holz quetschen: Konzert zu 20 Jahren Blaswerk Leipzig

Mütze, Vollbart und die Liebe: Alex Clare auf der Parkbühne.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Obwohl das Debüt des Londoner Sängers zwei Jahre zurückliegt, sorgt er mit jedem seiner Auftritte noch immer für helle Begeisterung. Das ist auch an diesem Abend nicht anders. Schon allein sein lässiger Gang zum Mikrofon bedingt schrille Schreie der Freude, die in den ersten Tönen seines Sets nicht untergehen, sondern, davon regelrecht animiert, zu neuen Höhen aufschwingen.

Der Grund dafür ist klar: Es ist die progressive poppige Musik des bärtigen Barden, die gefühlvollen Soul mit modernem Dubstep gekonnt vereint und dermaßen viel Spaß bereitet, dass man sich - vom Sog der tiefen, im Brustkorb schroff pulsierenden Bässe eingefangen - förmlich in Trance, mit roten, nunmehr glühenden Apfelbäckchen an den Rand der Bühne tanzt, um ebendiese aufregenden Gefühlswelten, nach immer mehr lechzend, noch zu intensivieren.

Das ist für den Künstler mit der keck sitzenden Schiebermütze, der seinen weltweiten Ruhm unter anderem einem Werbespot zu verdanken hat, sichtlich ein Leichtes. Unterstützt von seiner dreiköpfigen Band, gönnt er selbst denen, deren Füße mit den trickreichen Beats des Dubsteps ihre Probleme haben, keinerlei Pause; zur Not bleiben ja noch die Hände. Von denen sieht man in diesen Stunden viele in der Luft, das soeben Gesungene frenetisch bejahend. Denn alle Songs Clares, die vor allem von der großen Liebe erzählen, werden gleich alles sagenden Hymnen gefeiert, die wahrer kaum sein könnten.

Zauber mit viel Stimme

Obwohl das alles schon für einen ziemlich guten Auftritt reichen würde, hat Blondschopf Alex Clare, der einmal Amy Winehouse liebte, noch ein weiteres Ass im Ärmel: seine Akustik-Gitarre. Allein mit dieser auf der Bühne stehend, setzt er gewissermaßen das i-Tüpfelchen der Nacht und verzaubert mit viel Stimme und beinahe noch mehr Charme alle Anwesenden, während er sich authentisch den Tagen annähert, als er mit nicht viel mehr durch die Pubs Englands tingelte und sich langsam einen Namen machte. Da seufzt die Damenwelt natürlich unisono und begeistert, trotz dessen sie ahnt, dass sich hinter dem lieblichen Lächeln des verschmitzt zwinkernden Clares im Grunde das gewitzte Grinsen eines kleinen Womanizers versteckt, dessen starken Klängen und den damit verbundenen Phantasien man sich dennoch immer wieder gern hingibt.

Genau darin liegt mit großer Wahrscheinlichkeit der Erfolg des sympathischen Sängers begründet, der gar nicht viel sagen muss, um seinen Fans ein seliges Grienen ins Gesicht zu meißeln. Die Welten, die seine Musik schafft, sind so bunt, bewegend und einnehmend, dass das Fallenlassen darin jedes Mal aufs Neue ein beeindruckendes Erlebnis ist. Und so gehen die, die sich in dieser Nacht genau darauf eingelassen haben, anstatt mit eisigen Knochen mit einem wohlig warmen Gefühl im Bauch nach Hause; im guten Glauben, soeben ein Teil von etwas ziemlich Prächtigem gewesen zu sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.06.2013

Anne-Sophie Kretschmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine Papierfabrik stellt sich vor: "Edle Papiere aus Gmund" im Druckkunstmuseum Leipzig. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr