Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Boah eh, ihr seid schon cool!“ - Phillip Boa bringt die 90er Jahre zurück

„Boah eh, ihr seid schon cool!“ - Phillip Boa bringt die 90er Jahre zurück

Bereits gegen 21 Uhr am Samstag sprang der exaltierte Ruhrpott-Egomane Philipp Boa Luftgitarre spielend auf die Bühne im Alten Schlachthof. Eine Zeit, die dem Publikum „Generation Kassettenrekorder" wohl entgegengekommen sein dürfte, Und sofort ging es los mit den treibend-stampfenden Beats von „Utopia" ,erschienen auf dem Album „Boaphenia", und die Menge im angenehm gefüllten Schlachthof schaukelte mit.

Dresden. Boa zeigte sich im gewohnten Anzug, mit gewohnter Frisur, sang gewohnt mit schnoddrig-cooler Stimme, die stets leicht neben der Spur lag. Dies kontrastierte die zierliche und bezaubernde Pia Lund mit ihrem glasklaren, kindlichen Sirenengesang, life weniger zerbrechlich als auf den Alben. Man hörte „Life after being a Zombie", „Wonderless", „Pretty Bay" und den Piratensong „30 Men on a Dead Man`s Grave" von Album „Helios" aus dem Jahr 1991.

Und da waren sie wieder: die Erinnerungen an die Jugendzeiten, für die die Männer noch mal ihre alten Shirts aus den Schränken gezerrt hatten und die Frauen gewagtere Outfits probierten. Pia Lund schüttelte ihre wasserstoffblonden Locken, Boa bewegte sich kantig, tanzte in künstlichem Fieber, malte große Gesten in die Luft, strich sich durchs Haar und war lieb zum Publikum.

„Das ist nicht arrogant sondern konsequent", erklärte Boa, als er bekannt gab, dass er diesmal nicht „Container Love" spielen werde. Recht hatte er, denn die aktuelle Tour ist allein den Titeln seiner beiden neu produzierten und nun wiederveröffentlichten Erfolgsscheiben „Boaphenia" und „Helios" gewidmet. Bei „Sirens from Hell" griff Boa das erste Mal selbst zur Gitarre, um sie später immer mal wieder ganz plötzlich hervorzuzaubern.

Nachdem die Band sich an den etwas ruhigeren Songs von „Helios" abgearbeitet hatte, erklangen die scheppernden Gitarren-Indie-Rock-Titel der „Boaphenia"-Platte. „Hyperactiv Cracker" bewegte die Menge, man tanzte ausgelassen und wiegte sich in den melancholisch-sehnsüchtigen Melodien. „Bohemian Life", „Fiesta", Master of Demona" und „Beat me up" folgten. Es wurde warm im Saal. Gitarrist und Voodooclub-Neuzugang Olliver Klemm spielte nicht nur die E-Gitarre gekonnt, sondern auch spanische Elemente auf der Halbakustik.

„Boah eh, ihr seid schon cool!" belohnte Boa das glückliche Publikum, das erst zu „Johnny the liar" abging, dann begeistert applaudierte und schließlich bei den Zugaben wie „Love on Sale" und „And then she kissed her" richtig aus dem Häuschen geriet. Kusshand, Verbeugung, Abgang. Um 22.45 Uhr war die Show zu Ende, das Toben vorbei und man kam zufrieden und nicht allzu spät nach Hause.

Madeleine Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr