Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Burlesque-Show im Kabarett: Leipzigs Lipsi Lillies im LVZ-Videointerview

Burlesque-Show im Kabarett: Leipzigs Lipsi Lillies im LVZ-Videointerview

Leipzig. Es gibt wahrlich aufregendere Dinge als den gemeinen Kaffeeklatsch. Beim Inbegriff dieser bürgerlich-sittsamen Nachmittagsgesellschaften gehören Bautzener Spitze am Tischtuch und Omas Tropfschutz an der Kaffeekanne ebenso zum guten Ton wie urplötzlich eindösende Gesprächpartner.

Und dennoch versprach ein solches, früher im Gegensatz zum nicht minder abenteuerlichen Herren-stammtisch auch gern Damenkränzchen genanntes Beisammensein am vergangenen Sonntagnachmittag im Leipziger Central Kabarett deutlich erhöhte Pulsschläge, staunende Blicke und nicht zuletzt auch amüsierte Gemüter. Denn zwischen Kaffee, Schokolade und Gebäck traten hier drei „Verbotene Früchte“ ins Rampenlicht: die Lipsi Lillies.

Die Kunst der drei auch als Miss Mama Ulita, Mirielle Taútoú und Simone de Boudoir bekannten Damen wird Burlesque genannt und lässt sich als ein glamouröses, sehr humorvolles, detailverliebtes und ohne die üblichen Klischees auskommendes Spiel mit Sexualität und Geschlechterrollen beschreiben, bei dem die Andeutung weit größeres Aufsehen erregt als es die unumstößlichen Tatsachen im artverwandten Striptease vermögen. Vor allem in den 1930ern und 1940ern erlebte diese Form des Unterhaltungstheaters zwischen Pariser Moulin Rouge und New Yorker Broadway seine Blütezeit. Seit ein paar Jahren feiert der Burlesque nun mit vielen stilistischen und ästhetischen Referenzen in die damalige Zeit weltweit eine Renaissance und machte u.a. auch Dita von Teese zu einem Weltstar.

 Bei den Lipsi Lillies, der ersten Burlesque-Gruppe in Leipzig, wird das kunstvoll verschränkte Präsentieren der eigenen Erotik auf der Bühne eingebettet in mehrere kurzweilige Showszenarien, die am Sonntagnachmittag beispielsweise vielversprechend „Schwarze Mamba“, „Watch the Birdie“ oder „Die zersägte Frau“ heißen und mit Humor, Zauberei und Verführung dem goldenen Zeitalter des Revuetheaters alle Ehre machen.

Kennengelernt haben sich die Lipsi Lillies übrigens beim Swingtanz oder genauer gesagt beim Lindy Hop, der in Leipzig seit langem sehr stilecht regelmäßig zum „Lipsi Hop Tea Dance“ zelebriert wird. Seit etwa einem Jahr glänzen Miss Mama Ulita, Mirielle Taútoú und Simone de Boudoir nun gemeinsam für den Burlesque wie kürzlich etwa auch beim Auftritt auf dem von Stars und Sternchen gesäumten Semperopernball in Dresden.

Weitere Auftritte der Lipsi Lillies sind im Central Kabarett am 12. Februar und am 14. März geplant. Karten dafür gibt es im Vorverkauf auch auf der Homepage des Kabaretts.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr