Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Centraltheater-Intendant Sebastian Hartmann schmeißt 2013 hin

Centraltheater-Intendant Sebastian Hartmann schmeißt 2013 hin

Sebastian Hartmann, der umstrittene Intendant des Leipziger Centraltheaters, verlässt nach Ende seiner ersten Amtszeit 2013 das Centraltheater. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sagte dazu gestern: „Ich akzeptiere die Entscheidung.

Voriger Artikel
All die schönen Ideen - Sebastian Hartmanns Vision hat sich in Leipzig nicht erfüllt
Nächster Artikel
Klein und fein - Tom Pauls macht aus dem Peter-Ulrich-Haus ein Theater

Sebastian Hartmann, Noch-Intendant des Leipziger Centraltheaters.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Er hat mich informiert, dass er nicht über die Saison 2012/2013 hinaus verlängern möchte." Und weiter: „Ich bin mir sicher, dass er seinen Fünf-Jahres-Vertrag mit Engagement bis zum Ende erfüllen wird.“ Nun gehe es darum, „mit Sorgfalt die Suche nach einem Nachfolger zu betreiben, der die Öffnung des Hauses konsequent fortsetzt und Abonnenten zurückgewinnt“. Jung hofft, dass Hartmann nach “2013 als Regisseur ans Leipziger Theater zurückkehrt.“

Hartmann versicherte gestern, dass er seinen Vertrag erfüllen werde: „Ich habe noch nie eine Regiearbeit abgebrochen und werde auch die Intendanz nicht abbrechen.“ In Leipzig sehe er aber, „zu wenig Möglichkeiten, das Theater zu entwickeln“. Das habe er Jung am Freitag in einem vertraulichen Gespräch mitgeteilt. Hartmann: „Angesichts der politischen Verhältnisse im Stadtrat besteht bis  heute kein Einvernehmen mit der Stadtverwaltung über grundlegende Notwendigkeiten für die betriebswirtschaftliche und künstlerische Handlungsfähigkeit des Eigenbetriebs in Aussicht.“ Darum sei „eine Planung für die Folgejahre nicht möglich“.

 

Im Stadtrat, wo Jung gestern den Entschluss bekannt machte, überwog Bedauern. Ursula Grimm, Fraktionsvorsitzende der CDU: „Ich finde es schade, dass Herr Hartmann geht. Für seine Entscheidung habe ich Verständnis.“ SPD-Fraktionschef Axel Dyck ergänzte: „Die finanziellen Bedingungen fürs Theater sind in Leipzig nicht einfach. Ich hätte mir aber etwas mehr Stehvermögen gewünscht.“

 

Und Wolfram Leuze, Grünen-Stadtratsfraktionschef, gab zu Protokoll: „Ich bedaure diese Entscheidung und glaube, dass sie verheerende Folgen für die Außenwirkung Leipzigs hat.“ Skadi Jennicke, kulturpolitische Sprecherin der Partei Die Linke, kam zu einem anderen Urteil: „Hartmann hat es nicht verstanden, sein Theater und sich in die Stadt zu inte-grieren und unverzichtbar zu machen.“ Hartmann übernahm 2008 von Wolfgang Engel die Leitung des Leipziger Schauspielhauses.

Evelyn ter Vehn / Peter Korfmacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr