Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Courage in Leipzig: 7000 Besucher feiern Clueso und Co. – NoLegida-Macher geehrt

Courage in Leipzig: 7000 Besucher feiern Clueso und Co. – NoLegida-Macher geehrt

Leipzig. Trotz zwischenzeitlichen Regenfällen feierten am Donnerstagabend insgesamt 7000 Besucher das 18. Courage-Fest auf dem Leipziger Marktplatz.

Auf der Bühne setzten die Bands Yellow Umbrella und Keimzeit sowie der Sänger Clueso mit ihren Liedern ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit.

Unter der Schirmherrschaft von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) wurde die Veranstaltung gegen 18 Uhr eröffnet. Der Vorsitzende des Vereins „Leipzig.Courage zeigen", Bernd Kruppa, zog ein positives Fazit: „Die Veranstaltung hat gezeigt, dass auch heute Zivilcourage in Leipzig gelebt und die Ideale einer offenen Gesellschaft hoch gehalten werden."

php3be3f17054201505011650.jpg

Leipzig. Trotz zwischenzeitlichen Regenfällen feierten am Donnerstagabend insgesamt 7000 Besucher das 18. Courage-Fest auf dem Leipziger Marktplatz. Auf der Bühne setzten die Bands Yellow Umbrella und Keimzeit sowie der Sänger Clueso mit ihren Liedern ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Der Vorsitzende des Vereins „Leipzig.Courage zeigen", Bernd Kruppa, zog ein positives Fazit.

Zur Bildergalerie

Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Clueso, der seine Hits „Cello“ und „Gewinner“ performte. Pünktlich zu seinem Auftritt gegen 21.15 Uhr konnten die Zuhörer auch ihre Regenschirme wieder einpacken. Zusammen mit Keimzeit und seinem Bandmitglied Antonio Lucaciu gab der gebürtige Erfurter die beiden Songs „Chicago“ und „Irrenhaus“ zum Besten. Die deutschen Rockmusiker Keimzeit spielten unter anderem ihren Kassenschlager „Kling Klang“. Gegen 22 Uhr beendete der ehemalige Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel das Fest mit seinem Lied „International, kein Mensch ist illegal“. 

Der Preis „Couragiert in Leipzig“ würdigte in diesem Jahr den Einsatz für Flüchtlinge und den Protest gegen die islamfeindliche „Legida“-Bewegung. Die mit insgesamt 600 Euro dotierte Auszeichnung erhielte die Leiterin des Leipziger Flüchtlingsrates, Sonja Brogiato, sowie Marcel Nowicki und Martin Neuhof von der Initiative „No Legida“.

Letztere hätten einen „unermüdlichen Einsatz“ gegen die „Legida“-Bewegung gezeigt, durch die Organisation von Gegendemonstrationen und Informationsveranstaltungen. Brogiato wurde stellvertretend für die Arbeit des gesamten Flüchtlingsrates geehrt, der als Anlaufstelle für Geflüchtete sowie Menschen, die sich engagieren wollen, dient.

Das Courage-Fest wurde 1998 aus Protest gegen einen Nazi-Aufmarsch in Leipzig am Völkerschlachtdenkmal ins Leben gerufen. Seit 2012 findet es auf dem Marktplatz im Zentrum der Messestadt statt.

agri / nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Kann man Solidarität auf "Rezept" verordnen? "Der Umgang mit 'Fremden' in der DDR" ist im Fokus einer Ausstellung in der BStU-Außenstelle Leipzig. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr