Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Cullberg Ballet eröffnet die Leipziger Euro-Scene

Cullberg Ballet eröffnet die Leipziger Euro-Scene

Das Stockholmer Cullberg Ballet hat am Dienstagabend in der Leipziger Oper die 19. Euro-Scene eröffnet. Der Titel der Choreographie "Point of Eclipse" verleiht dem Festival für zeitgenössisches europäisches Theater das diesjährige Motto: "Sonnenfinsternis".

Leipzig. Es zeigt noch bis Sonntag 13 Gastspiele aus zehn Ländern.

Asche liegt in der Luft, zusammen mit der Ahnung einer Katastrophe, die die Erde in eine mondähnliche Leere verwandelt hat. Die Sonne, der Lebensspender, will nicht mehr, nur künstliches Licht spendet Helligkeit, aber keinen Trost. Die dunkel gekleideten Gestalten auf der Bühne wirken wie die letzten Überlebenden, und sie tanzen ihre Wut, Verzweiflung, ihre Abhängigkeit von- und ihre Angst voreinander hinaus, mit einer inbrünstigen Kälte, die das Herz zuschnürt und doch seltsam berührt.

"Point of Eclipse" heißt die Choreographie des Cullberg Ballets, und die doppelte Bedeutung von "eclipse" zeigt schon die Mehrdeutigkeit dieses Abends: Wird hier eine Entwicklung (Verfinsterung) oder ein Zustand (Sonnenfinsternis) vertanzt? Und natürlich kann ein Werk, das derart greifbar eine tiefe Verunsicherung vermittelt, darauf keine einfache Antwort geben.

Die erste abendfüllende Choreographie Johan Ingers, der bis 2008 künstlerischer Leiter der Compagnie war, hat nichts mehr von der Spitzentanz-Romantik des traditionellen Balletts, an die das Giselle-Plakat am Eingang der Oper erinnert. Vielmehr zeigen sich im Ziehen und Fallen in die Bewegung Elemente des Modern Dance, in der Isolation der Körperteile Einflüsse des Jazz. Die Ausbildung der durch die Reihe eindringlichen 14 Tänzer auf der Bühne jedoch war eine klassische, das beweist die Präzision selbst eines zuckenden Armes.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Leipziger Volkszeitung vom 4. November 2009 oder im E-Paper !

Nina May

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr