Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 19 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Beste aus Leipzig: Bands des Jahres spielen im Werk 2

Großer Preis Das Beste aus Leipzig: Bands des Jahres spielen im Werk 2

Zum Jahresauftakt feiert die Leipziger Musikszene ihre lokalen Größen. Am Freitagabend spielen die Bands des Jahres 2015 im Werk 2. Neben dem Jurypreis gab es auch eine offene Onlineabstimmung über den Publikumspreis.

Auch LOT ist am 15. Januar im Werk 2.

Quelle: Delia Baum

Leipzig. Seit vergangenem Herbst stehen sie fest: Leipzigs Bands des Jahres 2015, ausgewählt von einer Fachjury und durch eine offene Onlineabstimmung. Am Freitagabend präsentieren sich die Gewinner zum Jahresbeginn auf der Bühne im Werk 2. Mit dabei sind Emily’s Giant, Kafka Tamura und LOT. Neben Special Guest Safi soll zudem noch ein Überraschungsgast ans Connewitzer Kreuz kommen.

Am 15. Januar werden im Werk 2 die Bands des Jahres geehrt. Das sind die Preisträger.

Zur Bildergalerie

Veranstaltet wird der Große Preis von der Moritzbastei in Kooperation mit dem Werk 2, wo die Künstler am 15. Januar ab 21 Uhr auf der Bühne stehen werden. Der Abend soll laut Torsten Reitler von der Moritzbastei wie eine Gala ablaufen und klassischen „Showcharakter“ haben. Neben der Verleihung der Preise werden Emily’s Giant, Kafka Tamura und LOT jeweils rund 20 Minuten ihre Musik auf der Bühne präsentieren. Nur Micronaut, ebenfalls Preisträger, wird an dem Abend nicht auftreten.

Publikumspreis durch Onlineabstimmung

Das Folkduo Emily`s Giant hatte im Oktober eine offenen Onlineabstimmung und damit den Publikumspreis gewonnen. Über 600 Stimmen bekamen die Musiker damals und setzen sich gegen June Coco, 2ersitz und Orph durch. Insgesamt gaben die Fans über 1300 Stimmen bei der Wahl ab.

Neben dem Publikumspreis wählte eine Jury drei Leipziger Bands oder Projekte aus. Laut Torsten Reitler von der Moritzbastei wurden dafür rund 140 Kenner der lokalen Musikszene angeschrieben, um Bands vorzuschlagen, die im Jahr 2015 für ihr Schaffen ausgezeichnet werden sollten. Ausgewählt wurden LOT, Micronaut und Kafka Tamura.

Fortsetzung des Wettbewerbs noch unklar

Der Große Preis wird unter anderem Namen schon seit 1991 vergeben. Kurz nach der Wende nannte sich die von der damaligen IG Pop organisierte Veranstaltung noch „Leipziger Rockwettbewerb“. Nach verschiedenen Umbenennungen wechselte die Organisation außerdem zur Moritzbastei, die den Wettbewerb inzwischen in Kooperation mit dem Werk 2 veranstaltet. Seit dem vorigen Jahr werden die Gewinner des Preises nicht mehr an einem Abend ermittelt, sondern schon vorher bekannt gegeben. Laut Torsten Reitler sollte damit der Wettbewerbsgedanke aus der Veranstaltung entfernt werden. Vielmehr sei der Preis „eine Anerkennung für die Musiker, die immer auch Aufmerksamkeit generiert.“

Ob mit dem großen Preis auch weiterhin Leipziger Musiker geehrt werden können, steht laut Reitler indes noch nicht fest. „Darüber diskutieren wir erst nach dem 15. Januar“, sagte er. Zuerst solle die diesjährige Publikumsresonanz abgewartet werden. Ausschlaggebend sei außerdem die Förderung durch das Kulturamt. Diese habe die Mittel für die Veranstaltung gekürzt. Zwar laufe ein Neuantrag beim Amt, wie die Finanzierung in Zukunft aussehen könnte, sei aber noch unklar.

„Der Große Preis – Leipzigs Bands des Jahres 2015“. Am 15. Januar 2016 im Werk 2, Halle D, Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr, VVK: 9,30 €

Lucas Grothe

Leipzig, Kochstraße 132 51.310128 12.371607
Leipzig, Kochstraße 132
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016: Alle Informationen zu Programm und Ticketverkauf sowie News zum Open-Air-Event. mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Sommerbühne Leipzig
    Mikrologo Arena am Panometer

    Vom 3. bis 17. Juli 2016 bietet die Sommerbühne in der Arena am Panometer ein volles Open-Air-Programm mit Musik, Theater und Lesungen. Das komplet... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

Das Highfield Festival 2016 ist ausverkauft. Alle, die es verpasst haben, sich rechtzeitig ihr Ticket für das Event vom 19. bis 21. August am Störmthaler See bei Leipzig zu sichern, haben jetzt hier die Chance, doch noch dabei zu sein: Wir verlosen 2x2 Festivaltickets. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die Sonderausstellung "WissenSchaf(f)t Sammlungen" zeigt aktuell im Grassi Museum für Musikinstrumente und im Ägyptischen Museum einzelne Objekte aus der Lehrschausammlung der Universität Leipzig. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr