Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Bugatti-Nilpferd gähnt - Ausblick auf das Museumsjahr 2014

Das Bugatti-Nilpferd gähnt - Ausblick auf das Museumsjahr 2014

Eine beständig wachsende Menge öffentlicher und privater Museen lockt eine kontinuierlich steigende Zahl an Besuchern an. Erst jüngst wurde in einer Museumsstudie wieder eine Steigerungsrate der Besucherzahlen von 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gemeldet.

Leipzig. Rund 112 Millionen Museumsbesuche werden inzwischen jährlich in Deutschlands Museen gezählt, die der Kunst, Geschichte, Archäologie, Naturwissenschaft oder Technik gewidmet sind. Auch im Ausstellungsjahr 2014 überbieten die Ausstellungshäuser einander wieder mit verheißungsvollen Sonderschauen.

In Frankfurt wird gleich zu Jahresbeginn der "Esprit Montmartre" beschworen. So heißt eine Ausstellung der Schirn Kunsthalle über die "Bohème in Paris um 1900" (7. Februar bis 1. Juni 2014). Mit mehr als 200 Werken von Pierre Bonnard, Edgar Degas, Vincent van Gogh, Pablo Picasso, Henri Toulouse-Lautrec und anderen Monmartre-Bohémiens wird an das legendäre Pariser Künstlerviertel erinnert. Die Figur des Künstlers als freiwillig-unfreiwilligem Außenseiter wurde damals geboren. Gleich danach widmet sich die Schirn Kunsthalle der Figur des "Paparazzo" im Spiegel der Kunst ("Paparazzi. Fotografen, Stars und Künstler", 27. Juni bis 12. Oktober).

Hamburg lädt zum Musenkuss ein: mit der Schau "Feuerbachs Musen - Lagerfelds Models" (Hamburger Kunsthalle, 21. Februar bis 15. Juni). Werke von Anselm Feuerbach aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert werden neuen erotischen Fotografien des Modezars Karl Lagerfeld gegenübergestellt. Leihgaben kommen aus deutschen, schweizerischen und österreichischen Museen.

Der italienischen Bildhauer Rembrandt Bugatti (1884-1916), Bruder des legendären Autodesigners Ettore Bugatti, ist in der Alten Nationalgalerie in Berlin zu entdecken (28. März bis 27. Jul). Der früh verstorbene und fast in Vergessenheit geratene Bildhauer schuf unter anderem ein "Gähnendes Nilpferd". Speziell für die Kühlerhaube des Bugatti Royale modellierte er einen sich aufbäumenden Elefanten mit rubinroten Augen.

Neues von Ai Weiwei bietet der Martin-Gropius-Bau in Berlin (3. April bis 7. Juli). Auf 3000 Quadratmetern werden Werke des weltberühmten Künstlers gezeigt. Just zu einer Zeit, in der Emil Noldes Rolle in der Zeit des Nationalsozialismus neu hinterfragt wird, widmet das Städel in Frankfurt dem 1956 gestorbenen Künstler eine Retrospektive (5. März bis 15. Juni). Es ist die erste umfassende Nolde-Werkschau in Deutschland seit 25 Jahren.

"Room Service. Vom Hotel in der Kunst und Künstlern im Hotel" ist eine Schau der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden betitelt (22. März bis 22. Juni). Es geht um den Mythos Hotel im Spiegel von Werken von Kasimir Malewitsch, Henri Matisse, Ilya Kabakov, Martin Kippenberger und anderen berühmten Hotelgästen. Seit Ende 2012 malt Georg Baselitz "Schwarze Bilder". Das Münchner Haus der Kunst zeigt neben den neuen Werkreihen die parallel dazu entstandenen schwarzen Bronze-Skulpturen (19. September bis 1. Februar).

2014 ist Karlsjahr. Drei Gedenkausstellungen in Aachen stehen unter dem Motto "Macht - Kunst - Schätze" (20. Juni bis 21. September). Der Frankenkönig Karl der Große starb vor 1200 Jahren, am 28. Januar 814. Unter anderem ist der Karlsschrein in 3D zu erleben. Bundespräsident Joachim Gauck ist Schirmherr, 100 000 Besucher werden erwartet.

100 Jahre Erster Weltkrieg: In ganz Europa gibt es dazu Ausstellungen. Für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin ist die Jahrhundertkatastrophe sogar Anlass für einen Marathon aus 16 Ausstellungen ("1914. Aufbruch. Weltbruch"; unterschiedliche Orte und Laufzeiten).

Gegen Ende des Ausstellungsjahres hebt die Bonner Bundeskunsthalle ab. In "Outer Space. Der Weltraum zwischen Kunst und Wissenschaft" geht es vom 3. Oktober bis 22. Februar 2015 um Philosophen, Visionäre und Spinner, um wissenschaftliche Forschung und Science Fiction. Und natürlich um die Frage: "Ist da draußen jemand?" Die Ausstellung der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland entsteht in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.01.2014

Joanna di Blasi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr