Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Leipziger Vokalfestival „A Cappella“ startet wieder - mit dabei die englischen King's Singers

Das Leipziger Vokalfestival „A Cappella“ startet wieder - mit dabei die englischen King's Singers

Leipzig. Eins ist neu beim „A Cappella“ Festival 2010, doch vieles bleibt beim Alten, wenn vom 15. bis 22. Mai wieder die Vokalmusik im Vordergrund steht und wenn die Großen der Szene nach Leipzig kommen.

Das Eröffnungskonzert findet in diesem Jahr im Gewandhaus statt. Altbekannt hingegen ist, dass der Nachwuchs an die Musik herangeführt wird.

Kurzfristig anberaumte Baumaßnahmen am Leipziger Felsenkeller sorgten dafür, dass das Eröffnungskonzert des diesjährigen internationalen Vokalmusik-Festivals „A Cappella“ verlegt werden. Mit dem Großen Saal des Gewandhauses wurde eine Ersatzlocation gefunden, die es sogar noch mehr Besuchern ermöglicht, dem Eröffnungsabend am 15. Mai um 20 Uhr zu lauschen.

Amarcord, die Gastgeber des Festivals, versprechen „eine Liebeserklärung an Leipzig“, wenn sie ihre aktuelle CD „Rastlose Liebe“ vorstellen, denn schließlich hat romantische Vokalmusik seit jeher einen festen Platz im Repertoire der Leipziger Gruppe.

Auch 2010 gibt es wieder ein Familienkonzert, denn auch dem Nachwuchs soll der Genuss von Vokalmusik entgegengebracht werden. Kinder sind bei diesen Konzerten ausdrücklich willkommen. Bereits im letzten Jahr war die Handelsbörse voll besetzt, als das australische Ensemble The Idea Of North sang. In der diesjährigen Ausgabe des Festivals findet das Familienkonzert am Sonntag statt und wird von Five Gentlemen gestaltet. Das Ensemble gründete sich im Mai 1994 in Leipzig und singt neben Titeln der Comedian Harmonists auch eigene Stücke, die in diesem Sonderkonzert speziell auf Kinder abgestimmt sind.

Das internationales Festival für Vokalmusik „A Cappella“ findet 2010 bereits zum elften Mal statt und bietet seinen Besuchern vom 15. bis 22. Mai Gesang vom Feinsten.

Das gesamte Programm gibt es hier: www.a-cappella-festival.de

Tickets für das Festival gibt es zum Preis von 14 bis 22 Euro im LVZ-Online-Ticket-Shop, unter der 01805 2181-50, im LVZ-Stadtbüro in der Nikolaistraße 42 und in der Geschäftsstelle der Leipziger Volkszeitung im Peterssteinweg 14. Karten für das Familienkonzert gibt es an der Tageskasse in der Alten Handelsbörse sowie im Vorverkauf bei der Musikalienhandlung M. Oelsner und in der Ticketgalerie.

Holger Günther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr