Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das hören die Leipziger: Spotify veröffentlicht Städte-Charts

Online-Musikdienst Das hören die Leipziger: Spotify veröffentlicht Städte-Charts

Seit dieser Woche veröffentlicht der Online-Musikdienst Spotify Hörercharts für Städte. In der Gunst der Leipziger liegen lokale Bands weit vorn. Auch ein Ost-Klassiker hat sich unter die aktuellen Top 3 gemischt.

Regionale Künstler liegen in der Gunst der Leipziger Spotify-Hörer weit vorn. Kafka Tamura belegen derzeit die beiden Spitzenplätze.

Quelle: dpa/PR

Leipzig. Regionale Bands statt Mainstream-Hits: Songs von Künstlern wie Kafka Tamura, Lot oder Talking to Turtles liegen in der Hörergunst der Leipziger weit vorne. Zumindest wenn man den neuen Charts des Onlinedienstes Spotify Glauben schenkt. Der Streaming-Anbieter hat in dieser Woche erstmals Städte-Hitlisten mit den jeweiligen Top 100 Songs veröffentlicht, die anhand der charakteristischen Hörgewohnheiten der Spotify-Nutzer erhoben wurden.

Ganz vorn in den Messestadt-Charts landet dabei aktuell mit gleich zwei Songs die Indie-Pop-Band Kafka Tamura. „Somewhere Else“ und „No Hope“ des Trios aus Leipzig belegen Platz eins und zwei, dahinter reiht sich mit „Kling Klang“ von Keimzeit ein Ost-Klassiker ein. Auch sonst tummelt sich in den Top 20 jede Menge regionales Klanggut. Das Leipziger Duo Talking to Turtles rangiert mit „Gravity“ (6.), „Passenger Seat“ (7.) und „Gold“ (14.) gleich dreimal auf vorderen Plätzen.

Auch Die Prinzen sind mit drei Titeln ihres neuen Albums im Vorderfeld vertreten, darunter „Unsre besten Zeiten“ auf Platz 13. Newcomer Lot erreicht mit „Lass es brennen“ (12.) und „Es geht nie vorbei“ (17.) immerhin zwei Top-20-Platzierungen. Das DJ-Duo Gestört aber geil aus Erfurt ist mit „Johnny Blue“ (5.) und „Brother“ (8.) ebenfalls zweimal dabei.

20 Milliarden Streams ausgewertet

Insgesamt werden in dem Ranking rund 1000 Städte aus aller Welt gelistet. Eine interaktive „Landkarte der Musik“ veranschaulicht online zudem, in welcher Stadt welcher Song gerade hoch und runter läuft. 20 Milliarden gestreamte Tracks wertete Spotify dafür nach eigenen Angaben aus. Die Charts orientieren sich dabei aber nicht zwingend an den absoluten Abrufzahlen, sondern nach den regionalen Hörgewohnheiten, erklären die Betreiber in einem Blogbeitrag. Es sei Musik, die in dieser Region besonders charakteristisch sei und überproportional häufig gehört werde, heißt es.

Mit mehr als 75 Millionen Usern weltweit und mehr als 30 Millionen Musiktiteln ist Spotify einer der Branchenführer im Bereich der Streaming-Dienste. Die Anmeldung ist kostenlos, für den Premium-Account ohne Werbung wird jedoch eine monatliche Abo-Gebühr von bis zu zehn Euro verlangt. Den regionalen Fundus von Spotify haben sich auch die Leipziger Blogger von „Heldenstadt“ zunutze gemacht. Sie veröffentlichen auf heldenstadt.de regelmäßig eine Playlist „The Sound of Leipzig“ mit Titeln der derzeit angesagtesten lokalen Künstler.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr