Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
David Bowie ist tot – Poplegende stirbt kurz nach seinem 69. Geburtstag

Spaceman David Bowie ist tot – Poplegende stirbt kurz nach seinem 69. Geburtstag

Einer der größten Popmusiker aller Zeiten ist tot. Am Sonntag starb David Bowie im Alter von 69 Jahren nach einem langen Krebsleiden. Der Brite war einer der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

David Bowie ist tot

Quelle: dpa

Leipzig. David Bowie ist tot. Der Popmusiker starb am Sonntag im Alter von 69 Jahren, vermeldeten am Montagmorgen alle Social-Media-Kanäle des Briten. In den vergangenen 18 Monaten soll er gegen eine schwere Krebserkrankung gekämpft und am Sonntag, einen Tag nach seinem 69. Geburtstag, den Kampf im Kreis der Familie verloren haben. Bowie war in zweiter Ehe mit dem Model Iman Abdulmajid verheiratet, hat eine Tochter und einen Sohn.

Der als David Robert Jones im englischen Brixten geborene Weltstar gehörte zu den bedeutendsten und einflussreichsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Erst am Samstag war Bowies 26. Longplayer „Blackstar“ erschienen. Zu erstem Ruhm gelangte der Musiker bereits 1969 mit seinem zweiten, selbstbetitelten Soloalbum und dem darauf enthaltenden Song „Space Oddity“ über den Weltraumfahrer Major Tom. Anschließend schuf Bowie sein Alter Ego Ziggy Stardust, dessen Pendeln zwischen den Genderwelten und Spiel mit Sexualität die Popmusikgeschichte revolutionierte. Das Album „The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars“ wurde zu einem der wichtigsten der Popgeschichte.

Später in den 1970ern zog Bowie nach West-Berlin, traf dort auf Musiker, Schriftsteller und bildende Künstler der Ära. Im Rausch der Zeit und des kollektiven Austauschs nahm Bowie in den Hansa-Studios seine sogenannte Berlin-Trilogie auf. Aus dieser Zeit stammt neben „Ashes to Ashes“ auch sein ebenfalls ins Deutsche übersetzter Welthit „Heroes“.

Bis in die 1990er Jahre hinein schuf Bowie in regelmäßiger Abfolge nicht nur weitere stilprägende Alben und Musikstücke, sondern produzierte auch für Kollegen deren Alben und stand häufig als Schauspieler vor der Kamera und auf Theaterbühnen. Von David Bowies Alben gingen mehr als 140 Millionen über die Ladentische.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Das Museum zum Arabischen Coffe Baum erstrahlt in neuem Glanz. Hier gibt es exklusive Einblicke! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr