Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der größte kleinste Musiker auf der Welt: The Talles Man on Earth in Leipzig

Geyserhaus-Parkbühne Der größte kleinste Musiker auf der Welt: The Talles Man on Earth in Leipzig

Unscheinbar mit einer schwarzen Jeans und einem schwarzen T-Shirt bekleidet, tritt er kurz nach acht auf die Bühne, nur mit E-Gitarre bewaffnet: An sich hätte Kristian Matsson, The Tallest Man on Earth, am Montagabend im Arthur-Bretschneider gar nict mehr gebraucht, um sein Publikum zu bezaubern.

Größe darf man nicht mit Körperlänge verwechseln: Kristian Matsson, The Tallest Man on Earth, in Leipzig

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Es ist einer dieser Momente, bei denen ein Konzert kippen kann. „The Tallest Man on Earth“ hat am Montagabend zwei Drittel seines Auftritts auf der Parkbühne Geyserhaus absolviert, als er eigentlich eine Geschichte erzählen will über die Probleme, die sich beim vielen Touren mit Beziehungen ergeben. „Wo ist deine Frau?“, ruft eine Besucherin plötzlich lautstark Richtung Bühne.

Kurze Irritationen im Publikum, doch der Musiker, 1983 als Kristian Matsson im beschaulichen Dalarna in Mittelschweden geboren, reagiert locker und antwortet, dass er keine Frau habe. Es entspinnt sich ein Wortduell mit der Zuschauerin über die Gründe von Matssons Beziehungslosigkeit, das immer weiter ins Humoristische abgleitet. „Es war ein schönes Jahr mit ihr, bis die Scheidung kam“, resümiert Matsson mit einem Augenzwinkern.

So ist das Eis zwischen „The Tallest Man On Earth“ und dem äußerst zahlreich erschienenen Geyserhaus-Publikum endgültig gebrochen. Wobei es allerdings auch schon vorher nicht allzu dick war, da der Folkrocker nicht nur ein großartiger Musiker, sondern auch ein geborener Entertainer ist.

Trommler und Busfahrer in Personalunion

Unscheinbar mit einer schwarzen Jeans und einem schwarzen T-Shirt bekleidet, tritt er kurz nach acht auf die Bühne, nur mit E-Gitarre bewaffnet und noch ohne seine vier Bandmitglieder, die ihn auf Tour regelmäßig begleiten. Wahrscheinlich könnte Matsson den Auftritt auch komplett ohne weitere Unterstützung bestreiten, denn schon allein seine Stimme – entfernt an John Engelbert von „Johnossi“ erinnernd – verschafft ihm eine unglaubliche Bühnenpräsenz. Im Laufe des Konzerts zeigt der Schwede zudem, dass er neben der Gitarre auch weitere Instrumente wie das Keyboard formvollendet beherrscht. Sein großes Vorbild ist Bob Dylan, und Vergleiche mit dem Meister muss „The Tallest Man on Earth“ durchaus nicht scheuen.

Aber auch die zwei Gitarristen, der Schlagzeuger und Keyboarder haben eben ihren Sinn, da Matsson mit ihnen während des Konzerts immer wieder agiert – wie etwa vor „Fields of Our Home“, als er die Anekdote zum Besten gibt, dass sein Drummer vor ein paar Jahren auf Tour in Deutschland mal als Busfahrer aushelfen musste. Einer der Gitarristen spielt zwischendurch zudem auf der Violine, was den Folkcharakter des Abends noch verstärkt.

Während der Zugabe steht Matsson dann schließlich allein vor dem Geyserhaus, diesmal tänzelt er auf der Bühne herum, nachdem er sich kurz zuvor noch in den Kies davor gelegt und seine Gitarre im Liegen (!) bearbeitet hat. „Es war wirklich ein besonderer Abend für mich“, sagt der nur gut 1,60 Meter große Matsson zum Schluss, und man mag es ihm tatsächlich glauben. Er ist wahrscheinlich nicht der größte Mensch auf Erden, ein großer Künstler ist er auf jeden Fall.

Von Christian Dittmar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr