Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Andrea Berg aus Bitterfeld

Die Andrea Berg aus Bitterfeld

Ohne Andrea Berg wäre Anne Farl Hartz-IV-Empfängerin geworden. Doch mit ihren Double-Shows auf Geburtstagspartys, Dorffesten und in Seniorenheimen verdient die Bitterfelderin mittlerweile gutes Geld.

Voriger Artikel
Leipziger Finanzamt auf Betriebsausflug: "Tod eines Steuerfahnders" in der Nato
Nächster Artikel
Gefühl der Abwesenheit: Der neue Roman "Traumsammler" von Bestsellerautor Hosseini

Anne Farl tingelt als Andrea-Berg-Double durchs Land.

Quelle: Mirko Jack Claus

Mit der Arbeitsagentur hat sie trotzdem regelmäßig zu tun - über die Künstlervermittlung der Arge in Leipzig bekommt die Sängerin viele ihrer Aufträge.

"Du hast mich tausendmal belogen", singen die beiden Andrea Bergs bei 120 Stundenkilometern im Suzuki Swift um die Wette. Die eine, das Original, schallt aus dem Autoradio - die andere singt sich schon einmal für ihren Auftritt ein. Seit fünf Jahren tritt Anne Farl als Andrea-Berg-Double auf - auf Geburtstagspartys, Betriebsfeiern und in Seniorenheimen. Die 33-Jährige singt immer live, obwohl sie weiß, dass sie nicht die beste Sängerin der Welt ist. "Aber das ist Andrea Berg ja auch nicht", sagt sie und lacht. Der Doppelgängerin kommt es vor allem darauf an, die Menschen zu unterhalten. Gefühle haben bei ihr keine Schweigepflicht, steht auf ihrer Homepage.

Eigentlich wollte die gebürtige Wolfenerin nach dem Abitur Pädagogik studieren. "Aber ich war keine besonders ehrgeizige Schülerin", erinnert sie sich. Nach der Ausbildung zur Mediengestalterin arbeitete sie bei einem regionalen Fernsehsender. Dort wurde sie jedoch nach kurzer Zeit wieder gekündigt. "Es blieb nur die Flucht nach vorn, die Alternative war Hartz IV." Der Vater eines Kollegen, der ebenfalls seinen Job verlor, ermutigte sie, es als Double zu versuchen. "Er war Alleinunterhalter, hat seinem Sohn und mir seine Anlage zur Verfügung gestellt, und dann sind wir als Duo losgezogen." Mittlerweile tritt sie alleine auf, auch um die Technik kümmert sie sich selbst.

Für Andrea Berg hat sie sich entschieden, weil sie selbst eine lange, rote Mähne hat. Allerdings war ihr die Sängerin lange kein Begriff. "Mein Vati ist ein unheimlicher Fan, über ihn habe ich sie kennengelernt." Anne Farl hört gern Schlager - Andrea Berg gehört jedoch nicht zu ihren Lieblingskünstlerinnen, sie hat sie auch noch nie live erlebt. Trotzdem gab es eine Zeit, als ihr Andrea Berg mit ihren Herzschmerztexten sehr nahe war: "Ich war zehn Jahre mit einem Mann zusammen, wir haben geheiratet und nach acht Wochen ist er mit einer Arbeitskollegin durchgebrannt. Insofern kann ich nachvollziehen, dass sich manche Frauen, die Pech mit ihren Männern hatten, in ihr wiedererkennen."

Anne Farls Andrea Berg ist dagegen weniger verträumt und naiv als das Original, denn sie wickelt ihr Publikum auch gerne mal auf charmante Art um den Finger. "Ich verstehe mich als Dienstleister. Ich singe das, was die Leute hören wollen." Manchmal tritt sie auch im Dirndl oder Petticoat auf und bringt das Publikum mit "Liebeskummer lohnt sich nicht" und anderen Schlagern aus den 60ern zum Schunkeln. Auf diese Weise kann sie auch von ihrer Kunst leben. Bis zu fünf Auftritte habe sie in der Woche. Mindestens 500 Euro muss man springen lassen, um sie zu buchen, zuzüglich Fahrtkosten. Derzeit baut sie mit ihrem Freund ein Haus. Sie fühlt sich wohl in ihrer Stadt. "In Bitterfeld bin ich wer." Manchmal wird sie auch mit "Andrea" oder "Frau Berg" angesprochen.

Die Alleinunterhalterin weiß, dass sie dem Schlagerstar viel zu verdanken hat, aber ihr ist auch klar, dass sie nicht für immer als Andrea Berg auf der Bühne stehen wird. "Das ist ja davon abhängig, wie lange sie vorne mit dabei ist. Man merkt ja jetzt schon, dass Helene Fischer ihr den Rang abläuft." Kein Problem für Anne Farl, die sich inzwischen auch regelmäßig ihre blonde Perücke überstülpt - sie bekommt immer mehr Buchungsanfragen für ihre Helene-Fischer-Show.

Am 19. September tritt Anne Farl mit 16 weiteren Künstlern bei einer öffentlichen Leistungsschau der Künstlervermittlung der Arbeitsagentur in Leipzig auf; 14 bis 18 Uhr, Rosa-Luxemburg-Straße 23, 4. Etage

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.09.2013

Felix Forberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr