Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Legende lebt: Elvis-Musical im Gewandhaus gefeiert

Rock’n’-Roll und Gospel Die Legende lebt: Elvis-Musical im Gewandhaus gefeiert

Generationsübergreifend bejubelt wurde das Elvis-Musical am Dienstagabend im Leipziger Gewandhaus. Hauptdarsteller ist neben Oliver Steinhoff die Leinwand, auf der ganz viel dokumentarisches Material zum King zu sehen ist.

Gute Beats, gute Stimmung: das Elvis-Musical im Gewandhaus.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das gibt’s nur einmal: Alle Generationen schnellen hoch. Klatschen, Jubeln, Kreischen, Rocken ohne Ende, bis es a cappella und interaktiv nach dem einzigen deutschen Song aus Elvis‘ Repertoire an den Exodus geht: „Muss i denn, muss i denn …“

„Elvis. Das Musical“ ist eine wandernde Andacht mit einem umfangreichen Tourneeplan. Fast überall mit dem berühmteren Zwillingsdouble des Kings. Bei der ersten der zwei Runden im Gewandhaus ist Grahame Patrick allerdings durch einen persönlichen Trauerfall verhindert. Für ihn übernimmt Oliver Steinhoff die lockere Liederfolge vom Durchbruch bis zum legendären Konzert in Las Vegas.

Anders als in den Musicals um die großen Damen des politischen, cineastischen und musikalischen Weltparketts gibt es außer sekundenkurzen Backstage-Einblicken („Ich krieg‘ das Lampenfieber nicht in Griff…“) keine psychologische, Legitimation. Elvis‘ große Liebe Priscilla ist fast ganz aus dem Regiebuch verbannt. Wie auch sonst fast alles Private. Dafür darf Daniel Neumann den Elvis-Produzenten Colonel Parker wie einen aus „Eis-am-Stiel“ entsprungenen Erfolgskarrieristen mimen.

Ganz klar: Einem Heiligen flickt man nicht am Leder. Deshalb ist der große Screen mit Vergrößerungen des Bühnengeschehens, Simultan-Szenen und ganz viel dokumentarischen Memorials neben dem Elvis-Double der dominierende Protagonist. Das Bild-Material stammt aus dem Riesenarchiv von Elvis‘ Konzert- und Plattencover-Fotograf Ed Bonja.

Erstklassige Beats

Musikalisch sind die Beats dazu erstklassig. Angefangen bei den Background-Vocals. Die drei Bläser, die Drums, die Leadgitarre und der Bass grooven und fetzen begeisternd. Sie heizen dem heiligen Elvis ebenso ein wie „The Stamps Quartet“, neben Ed Bonja das zweite lange Band in die Vergangenheit. Eine echte Legende agiert da in der zweiten Reihe. Mehrfach ausgezeichnet mit dem Grammy Award begleitete dieser Gospelchor Elvis nach 1970 in mehr als tausend Konzerten. Die etwas verjüngt anmutende Herrengruppe um Ed Enoch bürgt für Originalklang.

Und Elvis selbst? Oliver Steinhoff röhrt sich durch mit dunkler und doch offener Stimme. Er hat die Beats und das Vibrieren auch in der Kehle, nicht nur in den Hüften. Alles in allem viel Begeisterung für eine diesseitige Gospel-Show mit einem Rock’n’-Roll-Bacchanal im Finale, das es in sich hat – die Legende lebt.

Von Roland H. Dippel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr