Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die hohe Kunst musikalischer Magie: Nigel Kennedy im Gewandhaus

Die hohe Kunst musikalischer Magie: Nigel Kennedy im Gewandhaus

Es ist weit mehr als zwei Jahrzehnte her, da genügte es, in schrägem Outfit und mit nicht alltäglicher Haartracht ein Konzertpodium zu betreten und seinen Vivaldi und Bach in Beziehung zu Rock und Jazz zu setzen, um für Aufregung zu sorgen und schließlich als Enfant terrible zu gelten.

Voriger Artikel
Kraniche im Gepäck: Indie-Pop-Band Bosse füllt mal wieder locker das Werk 2 in Leipzig
Nächster Artikel
Meistererzähler David Guterson liest am Montag im Haus des Buches

Nigel Kennedy beim Konzert mit "Bach + Fats Waller + more ..." im Leipziger Gewandhaus.

Quelle: André Kempner

In Zeiten, in denen Heino die Ärzte covert, reicht das allein nicht mehr aus, um Säle und Hallen zu füllen. Dass Nigel Kennedy immer noch da ist, immer noch populär und vor allem, dass er immer noch polarisiert, zeigt, dass es die Musikwelt es hier mit einem Ausnahmemusiker zu tun hat.

Der britische Stargeiger ist wieder auf Tour und bezauberte am Freitag im Gewandhaus mit seiner charmant frechen, bodenständigen Art. Unverschämt sinnliches Piano trifft auf flirrende Klangkaskaden - verführerisch ist das, womit der Musiker ein bunt gemischtes Publikum aus Klassikfreaks und Jazzfans, jungen Nachwuchsgeigern und Leuten, die deren Großeltern sein könnten, für sich einnimmt. Virtuos beherrscht Nigel Kennedy sein Instrument und auch den Konzertsaal mit Aura und Persönlichkeit. Dafür gibt es am Ende Standing Ovations.

"Bach + Fats Waller + more..." steht über dem Programm. Folk-Klänge aus Irland, Jazziges, Bach und eine relativ unabhängige Entwicklung von Klangmustern, fast wie in der intuitiven Musik, sind sinnlich erlebbar und erschließen sich als Einheit. Nigel Kennedy tourt mit dem Gitarristen Rolf Bussalb, Schlagzeuger Krysztof Dziedzic und Bassist Yaron Stavi - drei Musikern, mit denen er ganz offensichtlich die Leidenschaft fürs ebenso intelligente wie emotionale Spiel teilt, für ein klingendes Brainstorming und für musikalische Perfektion natürlich auch.

Das Konzert ist ein Gesamtkunstwerk. Was sich auf dem Programmzettel nüchtern liest, verschmilzt im lebendigen Miteinander und entwickelt einen großen dramaturgischen Spannungsbogen, der sich aus jener Mischung zwischen Einfühlung und Frechheit speist, die so typisch ist für den Geiger mit dem nach wie vor schrägen Outfit.

Kennedy macht sein Publikum an wie ein Comedian, er streicht wie ein Paganini und groovt wie ein Brubeck. Bach und Fats Waller finden zueinander - und alles ist Sound, sinnlicher Sound. Es gibt wenige Musiker, denen es gelingt, völlig unabhängig von Stil und Genre Musik so unmittelbar zu leben, Kennedy gehört mit Musikantentum und Virtuosität dazu. Was ihm an diesem Abend im Gewandhaus mit seinen Musikern gelingt, ist die hohe Kunst musikalischer Magie. Nach wie vor kann man ihn zwar lieben oder hassen, was man aber nicht kann, ist: sich seinem Spiel zu entziehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.04.2013

Tatjana Böhme-Mehner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr