Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Direktorin des Altenburger Lindenau-Museums übernimmt Gemäldegalerie in Wien

Neue Aufgabe Direktorin des Altenburger Lindenau-Museums übernimmt Gemäldegalerie in Wien

Die Anstellung von Museumsdirektorin Julia M. Nauhaus in Altenburg wurde nicht verlängert. Nun wechselt die 40-Jährige nach Wien an die Akademie der Künste - drei Monate vor Vertragsende.

Übernimmt als Direktorin die Gemäldegalerie in Wien: Julia M. Nauhaus.

Quelle: dpa-Zentralbild

Altenburg. Die Kunst- und Literaturhistorikerin Julia M. Nauhaus, deren Vertrag im Altenburger Lindenau-Museum nicht verlängert wurde, geht nach Wien. Nauhaus übernimmt am 1. April als neue gemeinsame Leiterin die Gemäldegalerie und das Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste Wien. Rektorin Eva Blimlinger erklärte am Freitag in Wien, sie freue sich, „dass mit Julia M. Nauhaus eine in vielen Bereichen höchst qualifizierte Persönlichkeit für die Leitung dieser beiden bedeutenden Sammlungen der Akademie gefunden werden konnte.“ Nauhaus sei es in Altenburg hervorragend gelungen, historisches Erbe, wissenschaftliche Bearbeitung und publikumswirksame Präsentation erfolgreich miteinander zu verbinden.

Nauhaus sei aus 20 Bewerbern aus dem In- und Ausland ausgewählt worden. Der Vertrag in Wien läuft über sechs Jahre. Der Landkreis Altenburger Land hatte seinen Vertrag mit Nauhaus nicht verlängert. Insider berichteten von einem Zerwürfnis zwischen Nauhaus und Landrätin Michaele Sojka (Linke). Die Nichtverlängerung stieß seit Wochen auf erheblichen Widerstand und Kritik.

Die gebürtige Zwickauerin hatte im Juli 2012 die Leitung des Museums übernommen. Nun wird sie drei Monate vor Ende des Vertrages in Österreich erwartet. Zu den Aufgaben der neuen Direktorin wird vor allem die wissenschaftlich-künstlerische sowie organisatorische Gesamtleitung der beiden Einrichtungen zählen. Zu den Zielen gehöre auch, neue Publikumsschichten zu gewinnen. „So sehr die beiden Sammlungen in internationalen Fachkreisen zu den Highlights zählen, so sind sie außerhalb Wiens nach wie vor ein Geheimtipp“, wird Nauhaus in der Mitteilung zitiert.

Die Kunsthistorikerin wurde 1975 geboren. Sie studierte Ältere und Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Kunstgeschichte in Würzburg und promovierte in Freiburg

Von LVZ

Lindenau-Museum, Altenburg 50.9931202 12.4366572
Lindenau-Museum, Altenburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr