Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dresden: Luisi-Nachfolger Christian Thielemann stellt Pläne vor

Dresden: Luisi-Nachfolger Christian Thielemann stellt Pläne vor

Dirigent Christian Thielemann hat sich erstmals detailliert zu seinen Plänen in Dresden geäußert. Demnach wird er im künftigen Amt als Chefdirigent der Staatskapelle Dresden auch die Neuproduktionen mehrerer Werke an der Semperoper leiten, gab der 50- Jährige bekannt.

Dresden. Konkret betrifft das Inszenierungen von „Elektra“ (Strauss), „Der Freischütz“ (Weber), „Simon Boccanegra“ (Verdi) und „Manon Lescaut“ (Puccini). In Kooperation mit dem Festspielhaus Baden-Baden wird 2013 an Wagners „Ring“ geschmiedet. Im Jahr zuvor will Baden-Baden mit der Staatskapelle Dresden „Ariadne auf Naxos“ (Strauss) produzieren.

Thielemanns Vertrag beginnt mit der Saison 2012/13 und reicht bis Sommer 2019. Er beinhaltet pro Spielzeit mindestens 45 Dirigate, davon in Dresden mindestens zwölf Sinfoniekonzerte, drei Sonderkonzerte und zwölf Opernaufführungen. Zudem sieht der Vertrag mindestens 18 Tourneekonzerte pro Saison mit der Staatskapelle vor. Thielemann ist in Dresden musikalisch das Maß aller Dinge. Neben ihm wird es keinen Generalmusikdirektor Dresden oder Opernchef geben. Im Musiktheater knüpft er an die Tradition der Semperoper mit Richard Strauss an, der hier einst neun seiner Opern uraufführen ließ. Thielemann ist derzeit noch Chef der Münchner Philharmoniker.

Schon 2011 gehen Thielemann und die Staatskapelle auf „Festival- Tournee“ nach Luzern, Mailand, Turin und Berlin. Mit dem Leipziger Gewandhausorchester soll es einen regelmäßigen Austausch geben:

Thielemann dirigiert dann in Leipzig die Gewandhaus-Musiker und Riccardo Chailly in Dresden die Staatskapelle. Anlässlich des 75. Geburtstages des Israel Philharmonic Orchestra (2011) gastiert die Staatskapelle in Israel und umgekehrt das IPO unter Leitung von Zubin Mehta in Dresden. Sonderkonzerte betreffen unter anderem die ZDF- Silvesterkonzerte bereits ab 2010. An diesem Samstag leitet Thielemann das Konzert zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens.

Thielemann löst in Dresden den Italiener Fabio Luisi ab, der vor wenigen Tagen sein Amt als Generalmusikdirektor der Sächsischen Staatsoper und Chef der Staatskapelle vorzeitig abgab. Die sächsische Kunstministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) stellte Thielemann am Mittwoch vor. Seinen Vertrag hatte er bereits im Dezember 2009 unterzeichnet. „Ich glaube, zwischen Thielemann und der Kapelle gibt es sehr viele Anknüpfungspunkte für eine fruchtbare und kreative Zusammenarbeit“, erklärte von Schorlemer. Das Orchester und sein Dirigent würden auch künftig Sachsen auf nationalem und internationalem Parkett als „Kulturbotschafter ersten Ranges“ würdig repräsentieren.

Internet: www.semperoper.de; www.staatskapelle-dresden.de

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr