Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Echte Wuchtbrummen: Hundreds in der Schaubühne Lindenfels

Echte Wuchtbrummen: Hundreds in der Schaubühne Lindenfels

Das mit den Kritiken. Also den schlechten. "Das haut rein", sagte Eva Milner diesbezüglich mal in einem Interview, "wenn du Jahre deines Lebens reinsteckst und dann missversteht dich jemand total".

Voriger Artikel
Schauspieler Bob Hoskins mit 71 Jahren gestorben – Parkinson-Erkrankung
Nächster Artikel
Aus der Rolle gefallen: Nö-Theater mit Stück über den Verfassungsschutz im UT

Einer Eurydike gleich: Eva Milner in der Schattenwelt der Schaubühne.

Quelle: André Kempner

Ist echt hart. Jemand - das sind in dem Fall eben die Kritiker. Also die mit den schlechten Kritiken. Und um es an dieser Stelle auch gleich zu gestehen: Was jetzt hier folgt, muss dann wohl eins sein. Ein totales Missverständnis.

Denn erstens: Ausverkauft war die Schaubühne Lindenfels, als dort am Mittwoch die Hamburger Elektropop-Band Hundreds ihr neues Album "After­math" vorstellte. Ein Album, zu dem wiederum - zweitens - schlechte Kritiken nicht zu finden sind. Und als wäre dieser Konsens zwischen Presse und Fans nicht schon genug, verbirgt sich - drittens - hinter Hundreds auch noch ein durchaus sympathisch wirkendes Geschwisterpaar: Eva und Philipp Milner nämlich.

Live nun verstärkt sich das Duo mit einem Electronic-Drummer zum Trio. Und wenn der Konzertreigen beginnt, mit sphärischen Soundflächen, die Philipp Milner ausbreitet, über diese ein paar eingängige Piano-Figürchen tupfend, und das Ganze vom Schlagzeug zu rhythmisch treibenden Instrumentalparts im atmosphärisch diffusen Bühnenlicht verdichtet wird, ist das akustisch-visuell schon mal ein recht guter, weil wirkungsvoller Einstieg.

Der sich zu hübscher Melodramatik verstärkt, wenn bald darauf Sängerin Eva gleich einer Eurydike aus der Schattenwelt in Erscheinung tritt. Wie herausgelockt von der Musik, dabei lange kaum mehr als eine Silhouette, vom Licht hinter ihr aus dem Dunkel geschnitten, in dezenten Tanzbewegungen und mit einer Stimme, die sich menschlich warm ins synthetisch Elektronische schmeichelt.

So weit, so effektvoll. Und auch einzelnen Titeln mag man ein Gespür gerade für den Effekt, den Moment, wenn sich Unterkühltheit mit Pathos gewittrig auflädt, nicht absprechen. Das "Aufladen" mag dabei nicht mal das Problem sein - das "Entladen" dann allerdings schon. Geschieht das doch gern als Entäußerung einer Gefühligkeit jener Art, die findige Kritiker bevorzugt als "orchestrale Wucht" apostrophieren. Und tatsächlich offenbaren sich, so gesehen und gehört, Hundreds mit Fortlauf des Konzertes als echte Wuchtbrummen.

Und mag sich dieser Eindruck bei Stücken wie "Circus", "Rabbits On The Roof" oder "Aftermath" verflüchtigen, hört man sie auf Konserve und somit in den Nuancierungen ihrer mitunter nicht ungeschickten Arrangements, verraten sie in entschlackter Live-Fassung, was sie im Kern allzu häufig kennzeichnet: musikalische Klischeekontraste der Art nämlich, in der immer wieder nachtblau verträumtes Klavier-Klimbim-Klimmeldibim auf Club-Bumm-Tschak-Bummbummtschak trifft. Worüber sich flanelldeckengleich noch die Gesangsstimme legt und sich alles zusammen zur "orchestralen Wucht" schwingt. Das Publikum in der Schaubühne frequentiert es mit Begeisterung. Die sei Hundreds gegönnt. Alles andere muss ein Missverständnis sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.05.2014
Steffen Georgi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Der erste Direktor und Mitbegründer der Leipziger Zeichen-Akademie prägte 40 Jahre lang die Künstlerszene in Sachsen - unter anderem als Goethes Zeichenlehrer. Eine Ausstellung im Schillerhaus Leipzig ehrt Adam Friedrich Oesers. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr