Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ehekrieg mit Trillerpfeife: Sanftwut-Premiere mit Moni und Manni

Ehekrieg mit Trillerpfeife: Sanftwut-Premiere mit Moni und Manni

Wenn er sie noch ein Stückchen höher zieht, kneifen sie unter den Achseln - diese Jogginghosen, die Manni in neonpink, violett und gelb zu bieten hat. Schon mit seinen grässlichen Buxen, dem schelmischen Dauergrinsen und dem Oberlippenbärtchen hat der sympathische Trottel die Lacher auf seiner Seite.

Voriger Artikel
Nach Ausschluss von Frei.Wild: Echo-Kriterien werden überarbeitet
Nächster Artikel
Liebe, Geist und klare Worte: Christa Wolfs "Ein Tag im Jahr im neuen Jahrhundert: 2001-2011"

Ehepaar im Geschlechterkampf: Thomas Störel und Uta Serwuschok bekriegen sich auf der Bühne als Manni und Moni.

Quelle: André Kempner

Und doch ist es an diesem Donnerstagabend weniger der Aufzug als der Inhalt der Gags, der die Gäste im Kabarett Sanftwut immer wieder herzhaft lachen lässt. Den alten Kampf der Geschlechter nimmt das Duo Thomas Störel und Uta Serwuschok alias Manni und Moni unter dem Titel "Und ewig bockt das Weib - jetzt noch bockiger" auf die Schippe. Die Premiere ist ein "Best of" aus den vergangenen neun Jahren, das die beiden zu einem neuen Stück zusammengewürfelt haben.

Die Neufassung ist über weite Strecken ziemlich witzig. So mancher im Saal hat Tränen in den Augen, wenn Manni seine Liebste mit der Trillerpfeife von "seiner" Couchecke zurückpfeift und in breitem Sächsisch erklärt, viele Paare würden sich ohnehin "nur mit Doppelkorn ertragen". Zwischendurch kämmt sich der treue Ehegatte immer wieder seine dünner werdende Haarpracht. Es sind genau solche Klischees, die der Reihe nach abgearbeitet werden: Sie ist dem Shoppingwahn verfallen und kämpft gegen die ersten Falten, er ist arbeitslos und hat deshalb nichts anderes zu tun, als den ganzen Tag klug zu schwätzen. Zum Geburtstag schenkt der aufmerksame Ehemann seiner Moni einen schleifenbesetzten Rollator - mit Bierkasten-Einhängevorrichtung.

Die Keiferei des lang verheirateten Ehepaars ist zwar nett anzusehen, geht aber über den klassischen "Meine Freundin"-Humor Mario Barths nicht wirklich hinaus. Schade ist auch, dass Moni ihrem Manni nur selten Paroli bietet. Während er eine Frauenklatsche nach der anderen vom Leder lässt, liefert sie nur die Steilvorlagen für seine Pointen. So erinnert das Duo stellenweise an die DDR-Komiker Herricht und Preil. Einer mimt den Aufgeregten, der andere den gelassenen Erklärbären. Auch das permanente Englisch-Kauderwelsch, das die beiden miteinander austauschen, ist eher platt und würde jüngere Gäste schnell langweilen. Für das vorwiegend ältere Publikum ist der Klamauk dagegen zugeschnitten: So mancher quietscht vor Freude, wenn Moni und Manni mit schönstem sächsischen Dialekt über "Schauergeeeeel" und "Möbel-boooolischer" schwatzen.

In der Pause wird Fettstulle serviert, nach einer halben Stunde geht es dann kabarett-typischer weiter. Das Paar schießt gegen aktuelle Politik. Die Angriffe auf "Lustgreis" Brüderle, die Sauna-ICEs der deutschen Bahn und die Hersteller der Pferde-Lasagne sind aber harmlos; ein bisschen böser hätte es ruhig sein dürfen. So bleibt der Abend vor allem eines: nette Unterhaltung, die nicht anstrengt.

"Und ewig bockt das Weib - jetzt noch bockiger", wieder am Mittwoch und Donnerstag sowie 26. März, 9. und 26. April, 15., 16., 25., 29. Mai, 13., 25., 26. Juni, Sanftwut (Grimmaische Straße 2-4, Mädler-Passage), Karten für 18 Euro (Wochenende 21 Euro): 03419612346

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.03.2013

Gina Apitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Der erste Direktor und Mitbegründer der Leipziger Zeichen-Akademie prägte 40 Jahre lang die Künstlerszene in Sachsen - unter anderem als Goethes Zeichenlehrer. Eine Ausstellung im Schillerhaus Leipzig ehrt Adam Friedrich Oesers. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr