Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Emus und andere Hingucker im Leipziger Grassi-Museum für Völkerkunde

Emus und andere Hingucker im Leipziger Grassi-Museum für Völkerkunde

Vögel sind im Grassi-Museum für Völkerkunde eher selten. "Sie passen aber prima, da wir an ihrem Beispiel Geschichten vieler Völker erzählen können", sagt Birgit Scheps-Bretschneider, die amtierende Direktorin.

Neue Vögel im Grassi Museum für Völkerkunde in Leipzig. Die Restaurturen Benno Griesel und Karsten Pfau bringen den emu und den Auerhahn ins Museum.

Quelle: Andre Kempner

Leipzig. Etwa die vom Clan der Pelikane, der auf einer der Kiwi-Inseln in Australien lebt - wie auch die nachgebildete Figur eines Tänzers. Der ist ebenso wie der Pelikan ein Hingucker - besonders für Kinder.

 Die Vögel spielten in alten Kulturen stets eine wichtige Rolle. Sie tauchten in Mythen auf, dienten als Lieferanten von Federn wie bei den Indianern, aber auch von Fleisch und Knochen. Deshalb darf das Grassi-Museum einige der präparierten Exemplare per Leihvertrag zunächst behalten. Andere wie der Emu aus dem Jahre 1856 oder ein prächtiger Auerhahn, die in der gemeinsamen Schau "Vogelspuren - Vom Albatros bis zum Zeisig" beider Museen zu sehen waren, müssen aber zurück. Das  Naturkundemuseum bereitet die Sonderschau "Downunder - die Tierwelt Australiens" vor, die im April öffnen soll. "Wir haben eine tolle Sammlung der Tierwelt Australiens, die wir vorstellen wollen. Darunter sind auch Arten, die vom Aussterben bedroht sind", erzählt Ronald Schiller, der das Naturkundemuseum in allen wissenschaftlichen Belangen leitet.

 Das Haus hat bekanntlich derzeit keinen Direktor - und damit eine Gemeinsamkeit mit den Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen, zu denen das Leipziger Völkerkundemuseum gehört. Der potenzielle Nachfolger von Ex-Direktor Claus Deimel, der sich im April 2013 in den Ruhestand verabschiedete, sagte ebenfalls ab - die Suche geht weiter. "Wir machen aber das Beste daraus", betont die amtierende Leiterin Scheps. Dazu gehört eine Kooperation mit dem Naturkundemuseum - in der neuen Australienschau wird die Ethnologin, die während ihrer Forschungsreisen bei den Aborigines lebte, einen Vortrag halten. Bis dahin ist auch für Präparator René Diebitz noch einiges zu tun, der Schnabeltier, Beutelteufel, Wombat, Känguru und Co, auf Vordermann bringen muss. "Wir haben seltene Präparate in unseren Sammlungen, die derzeit leider der Öffentlichkeit verborgen bleiben müssen", so Diebitz.

 Das Völkerkundemuseum mit seinen sanierten Räumen steht besser da. Dort läuft derzeit die Sonderschau "Geteilte Erde", die Bilder indigener australischer Künstler den Keramiken der Deutschen Lotte Reimers gegenüberstellt. Die Schau wird bis 25. Mai verlängert. Für Sonntag, 14 bis 18 Uhr, ist im Grassi-Museum ein australischer Familiennachmittag geplant. Interessierte können da die australische Punktmalerei kennenlernen. Und das Steinzeitinstrument Didgeridoo trifft aufs Saxophon, das Blasinstrument des Industriezeitalters.

 iDas Grassi-Museum für Völkerkunde, Johannisplatz 5-11, ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.03.2014

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig und die evangelisch-lutherische Kirchenbehörde wachten zu Bachs Zeiten streng über "unliebsame" Glaubensausübungen. Das Bach-Museum Leipzig beleuchtet in der Ausstellung "Glaubenswelten" die religiöse Situation in der Stadt zu jener Zeit. Hier geht's zur Schau des Monats April! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr