Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eurovision Song Contest findet nächstes Jahr in Düsseldorf statt

Eurovision Song Contest findet nächstes Jahr in Düsseldorf statt

Der Eurovision Song Contest 2011 kommt nach Düsseldorf. „Düsseldorf twelve points - die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt bietet für den ESC insgesamt die besten Bedingungen“, sagte NDR-Intendant Lutz Marmor am Dienstag in Hamburg zur Begründung.

Voriger Artikel
Weimarer Hochschule "Franz Liszt" erhält Nachlass des Komponisten Günter Raphael
Nächster Artikel
Theaterversion von Kehlmann-Roman in Freiberg

Lena Meyer-Landrut hat den Grand Prix nach Deutschland geholt.

Quelle: dpa

Hamburg. Das Finale des Wettbewerbs werde am 14. Mai nächsten Jahres in der Düsseldorfer Esprit Arena veranstaltet.

Am 29. Mai hatte Lena Meyer-Landrut den diesjährigen Song Contest in Norwegens Hauptstadt Oslo gewonnen und damit den Wettbewerb nach Deutschland geholt. Ins Rennen um den Austragungsort waren neben Düsseldorf noch Berlin, Hamburg und Hannover gegangen. Als Favoriten galten Hamburg als Sitz des veranstaltenden Norddeutschen Rundfunks (NDR) sowie die Hauptstadt und Partymetropole Berlin; Hannover warb für sich als Geburtsstadt von Siegerin Lena (19).

In Berlin zeigte man sich enttäuscht über die Entscheidung, über die in den vergangenen Tagen schon vermehrt in Medien spekuliert worden war. „Berlin hat eine ausgezeichnete Bewerbung abgegeben, die der RBB mit aller Kraft unterstützt hat. Dass Berlin nicht zum Zuge kam, hängt schlicht mit den Platzverhältnissen zusammen“, sagte die Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Dagmar Reim. Berlin wollte die Veranstaltung am stillgelegten Flughafen Tempelhof ausrichten, dort hätten 8000 Zuschauer Platz gefunden; in Düsseldorf stünden hingegen 24 000 Plätze für Fans zur Verfügung, sagte Reim.

Auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) bedauerte: „Wir hätten uns sehr über den Zuschlag gefreut. Eine solche Veranstaltung, die eine europaweite Ausstrahlung hat und die sich besonders an junge Leute richtet, hätte hervorragend in die jugendliche Metropole Berlin gepasst.“

Nach Angaben des NDR war eine eigens eingerichtete Expertengruppe zweimal in jede Bewerberstadt gereist und hatte die möglichen Austragungsorte in Augenschein genommen. „Der Vorschlag Düsseldorf hat die Intendantinnen und Intendanten in jeder Hinsicht überzeugt. Sowohl die optimalen Produktionsbedingungen als auch die niedrigeren Kosten haben den Ausschlag gegeben“, sagte der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust.

„Die ARD steht geschlossen hinter dieser Entscheidung - das unterstreicht das einstimmige Votum in unserer Schaltkonferenz am Dienstag für die Arena in Düsseldorf.“    Die Esprit Arena in Düsseldorf wurde 2005 eröffnet und bietet maximal 66 000 Zuschauern Platz - weitaus mehr als in den anderen Städten möglich wäre. Das Heimstadion des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf kann mit Hilfe eines fahrbaren Dachs in eine Halle umfunktioniert werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr