Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ex-Schauspiel-Intendant Hartmann verklagt Leipzigs Oberbürgermeister und Nachfolger

Ex-Schauspiel-Intendant Hartmann verklagt Leipzigs Oberbürgermeister und Nachfolger

Im Streit um ein 400 000-Euro-Defizit am Leipziger Schauspiel hat Ex-Intendant Sebastian Hartmann seinen Nachfolger Enrico Lübbe und Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) wegen Verleumdung angezeigt.

Voriger Artikel
Theater der Jungen Welt lädt am Sonntag zum Theaterfest nach Leipzig-Lindenau
Nächster Artikel
Ballett des tschechischen Nationaltheaters Brno zu Gast an der Oper Leipzig

Sebastian Hartmann, Ex-Intendant des Leipziger Schauspiels.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Der Strafantrag sei bereits Mitte Dezember durch einen von Hartmann bevollmächtigten Rechtsanwalt gestellt worden, bestätigte am Mittwoch Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz einen Bericht des Stadtmagazins „Kreuzer". „Ausgangspunkt der Anzeige sind Äußerungen der Beschuldigten zu einem angeblichen, in der Verantwortung des bis zum 31. Juli 2013 verantwortlichen Intendanten liegenden Defizits des Schauspiels Leipzig", so Schulz. Jung und Lübbe hätten demnach „wider besseren Wissens" behauptet, dass Hartmann für das Finanzloch verantwortlich sei.

So hatte die Stadt in einer Pressemitteilung am 5. Dezember erklärt: „Die Prüfung durch die städtische Beratungsgesellschaft bbvl bestätigt grundsätzlich das bereits seitens des Schauspiels (durch den neuen Intendanten Lübbe, Anm. d. R.) mündlich vorgetragene Defizit von mehr als 400.000 Euro. Ursächlich seien vor allem Mehraufwendungen für die Leipziger Festspiele und der Umbau des Schauspielhauses zur Arena." Erhebliche Zweifel an dieser Darstellung waren daraufhin auch aus dem Betriebsausschuss Kulturstätten gekommen (die LVZ berichtete).

In seiner Anzeige erhebt Hartmann auch den Vorwurf, dass die Daten zum wirtschaftlichen Ergebnis der Intendanz im Jahr 2013 nach seinem Ausscheiden bewusst zu seinem Nachteil manipuliert worden sein müssen, da sie – zumindest nach Hartmanns Ansicht – die tatsächlichen Ergebnisse nicht zutreffend wiedergeben würden. Dieser Vorwurf richte sich jedoch nicht gegen eine konkrete Person, sondern gegen Unbekannt, betonte der Oberstaatsanwalt.

Da die Anzeige erst wenige Tage vor Weihnachten eingegangen sei, würden die Ermittlungen der Behörde noch ganz am Anfang stehen. „Eine Aussage zur voraussichtlichen Dauer oder zum Ergebnis der strafrechtlichen Überprüfungen kann derzeit nicht gemacht werden", sagte Schulz. Weitere Anzeigen im Defizit-Streit, etwa gegen Hartmann, würden der Staatsanwaltschaft bislang nicht vorliegen. Die Stadt hatte angekündigt, Regressansprüche gegen Hartmann prüfen zu wollen.

F. D.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr