Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Flughafen Klein-Paris“: Durchwachsene Premiere im Leipziger Elsterartig

Neue Show mit Thoelke und Donis „Flughafen Klein-Paris“: Durchwachsene Premiere im Leipziger Elsterartig

Eine neue Show mit Tim Thoelke und Ralf Donis? Das kann doch nur gut werden! Im sehr gut besuchten Elsterartig in der Leipziger City feierten die beiden die Premiere von „Flughafen Klein-Paris“ – die allerdings durchwachsener ausfiel, als man erwartet hätte.

Brachte mehr Schwung in die Show: Stargast Stefan Ilsanker (m.) mit den Gastgebern Ralf Donis (l.)und Tim Thoelke.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Zwei Urgesteine der Leipziger Unterhaltungsszene, ein Format irgendwo zwischen Late-Night-Talk und Comedyshow, dazu eine lokale Persönlichkeit auf dem Gästesofa – das ist das Konzept hinter „Flughafen Klein-Paris“, erdacht von Tim Thoelke und Ralf Donis. Dessen Premiere am Mittwoch im Elsterartig hinterlässt allerdings nach knapp zwei Stunden einen zumindest zwiespältigen Eindruck.

Es fehlt der Schwung

Dabei ist die Ausgangslage durchaus vielversprechend: Statt auf einer regulären Bühne befinden sich Thoelke, Donis und Stargast Stefan Ilsanker – im RB-Leipzig-Mittelfeld fürs Bälleverteilen zuständig – im Wartebereich des namensgebenden Flughafens, von dem man laut Anzeigetafel zu solch illustren Zielen wie Wurzen, Mutzschen, Kamenz oder Köthen starten kann. Da der Flug leider Verspätung hat, muss man sich eben die Zeit vertreiben.

Das Hauptproblem bei diesem Unterfangen: Die beiden Showmaster kommen einfach nicht richtig in Schwung, durchaus vorhandene Höhepunkte werden durch ärgerlich platte Einlagen immer wieder ausgebremst, kurzum: Das Programm zerfasert über die Laufzeit zusehends.

Von Österreichern und Schweizern

Diese Problematik wird direkt zum Start deutlich, als Thoelke und Donis auf die Leinwand geworfene Netz-Fundstücke und Schnappschüsse mal erfreulich schnippisch, aber auch öfter gezwungen lustig kommentieren. Ungute Erinnerungen an TV Total werden wach.

Mehr Schwung bringt – zumindest vorerst – der Auftritt von Stargast Ilsanker, dem seine Nervosität im ungewohnten Umfeld zwar sichtlich anzumerken ist, der allerdings beim lockeren Plausch über – natürlich – Fußball immer wieder mit pointierten Antworten und Schlagfertigkeit zu glänzen weiß. O-Ton Ilsanker zu Österreichs Nationalcoach: „Er ist ein sehr guter Trainer – auch wenn er aus der Schweiz kommt.“ Tiefgreifende Erkenntnisse zu RB oder generell über das runde Leder werden allerdings trotzdem nicht gewonnen.

Holzhammer schlägt Hintersinn

Das Glanzlicht des Auftritts bildet dann eine nachgestellte Szene aus Ilsankers Lieblingsstreifen „Hangover“, bei der der Profi mit charmantem Improvisationstalent glänzt. Und auch Thoelkes gerappte Hommage an die österreichische Küche sorgt für einige Lacher im Publikum. Demgegenüber steht jedoch unter anderem ein nur leidlich überzeugender Auftritt von Donis als Ilsankers Jugendtrainer Sepp Rappel, der mehr Trash-Comedy ist als bissiger Roast.

Erst zum Finale dreht das Duo dann noch einmal auf und legt sich bei einem Wettstreit darum, wer in kürzester Zeit die meisten Kleidungsstücke anlegen kann, mächtig ins Zeug.

Und so bleibt als Fazit: „Flughafen Klein-Paris“ ist kein Kabarett, hier regiert mehr Holzhammer als Hintersinn, die Show will lediglich unterhalten. Das schafft sie bei der Premiere jedoch leider nur phasenweise. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Die nächste Ausgabe von „Flughafen Klein-Paris“ steigt am Mittwoch, 11. Mai, im Elsterartig (Dittrichring 17).

Von Bastian Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Kann man Solidarität auf "Rezept" verordnen? "Der Umgang mit 'Fremden' in der DDR" ist im Fokus einer Ausstellung in der BStU-Außenstelle Leipzig. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr