Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frank Turner begeistert Fans mit Konzert in Leipziger Plattenladen

Record-Store-Show Frank Turner begeistert Fans mit Konzert in Leipziger Plattenladen

Punkrock und Plattenläden: Das ist eine fast schon symbiotische Verbindung. Ein perfektes Beispiel für diese These lieferte am Donnerstag der britische Singer-Songwriter Frank Turner, als er bei seinem Konzert im Klangkombinat Massen in den Leipziger Peterssteinweg lockte.

Lagerfeuer-Punkrock: Der britische Singer-Songwriter begeisterte dutzende Fans beim intimen Plattenladengig in Leipzig.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. „Ich finde das einfach geil, dass er sowas macht“, freut sich Rory Kietz vom gleichnamigen Musikhaus. ’Er’, das ist der britische Singer-Songwriter Frank Turner, der am Donnerstag vor seinem Konzert im Werk 2 noch einen heimeligen Gig im Plattenladen im Peterssteinweg eingeschoben hat.

Und Rory Kietz’ Freude ist berechtigt: Mindestens 70 Menschen drängen sich im Laden zwischen den Regalen, wenigstens noch einmal 40 tummeln sich davor auf dem Gehsteig und versuchen, einen Blick auf den Künstler zu erhaschen. Folgerichtig dann auch die Bitte des Inhabers an die Fans: „Hängt doch bitte mal die Platten im Schaufenster ab, damit die Leute draußen auch was sehen können.“ Bereits anderthalb Stunden vor Beginn trafen die ersten Besucher ein. Es war laut Kietz die bisher bestbesuchteste Veranstaltung in seinem Laden.

Der britische Singer-Songwriter Frank Turner gab am Donnerstag vor seinem Auftritt im Werk 2 ein Konzert im Plattenladen Klangkombinat im Peterssteinweg und begeisterte dabei mehr als 100 Fans. Fotos: Dirk Knofe

Zur Bildergalerie

Und die Fans sollten nicht enttäuscht werden. In intimer Atmosphäre gibt Turner sechs Songs zum Besten, bewusst jene, die sich nicht auf der Setlist des abendlichen Konzerts in Connewitz finden werden. So kommen auch eher unscheinbarere Werke wie „Dan’s Song“, „Tattoos“ oder das vom Sänger als Anti-Lovesong angekündigte „Substitute“ zum Zuge. Die Titel bieten eine Blaupause des Turner’schen Schaffens: Erdiger Gitarren-Rock, der immer wieder Turner’s Hardcore-Wurzeln durchscheinen lässt. Die Mischung kommt an: Die Menge feiert jeden Song mit lautstarkem Applaus. Zwischendurch erntet Turner für die ein oder andere Anekdote aus dem Tourleben zahlreiche Lacher.

Nach knapp 30 Minuten, ist dann auch schon wieder Schluss. Doch Auftritt Nummer 1.812 – nach Turners Rechnung – kann auch nach einer halben Stunde als durchschlagender Erfolg verbucht werden. Rory Kietz fasst den Abend treffend zusammen: „Hätte es so etwas in einem großen Elektronikmarkt gegeben? Ich denke nicht.“

Von bfi

Peterssteinweg 3, Leipzig 51.333872 12.374058
Peterssteinweg 3, Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig
    Dreamhack in Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Das Museum zum Arabischen Coffe Baum erstrahlt in neuem Glanz. Hier gibt es exklusive Einblicke! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr