Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Furzkissen auf der Hollywoodschaukel - "Wetten, dass ..?" geht in die Sommerpause

Furzkissen auf der Hollywoodschaukel - "Wetten, dass ..?" geht in die Sommerpause

Am Ende passten die Bilder zur Show.Nach einem Vollbad des Moderators Markus Lanz in schokobrauner Soße und damit einem neuerlichen Tiefpunkt geht "Wetten, dass.

.?" in die "Sommerpause". Man könnte den Eindruck haben, dass diese planmäßige Auszeit Markus Lanz (44) den Job rettet. Denn mit steigendem Unmut bei anschwellender Häme sinken die Einschaltquoten für die ZDF-Samstagabend-Show, was zwar noch lange kein Maßstab für Qualität sein muss, aber einer für Relevanz sein kann.

13,9 Millionen Zuschauer sahen nach dem Weggang von Thomas Gottschalk die Wiederaufnahmesendung im Oktober 2012, durchschnittlich 7,43 Millionen verfolgten die jüngste Show aus Wien. Und was sie sehen mussten, fasste Sänger Michael Bublé zusammen: Hätte er gewusst, was ihn erwartet, hätte er vorher Gras geraucht. Eine Einsicht, die er mit Tom Hanks und Denzel Washington teilt, auch wenn die andere Formulierungen für ihr Befremden fanden.

Wen will das ZDF mit diesem Show-Format unterhalten? Wer sich an sportlichen oder absurden Wetten erfreut, wird enttäuscht vom sich in Grenzen haltenden Interesse der Promi-Gästen und des Moderators. Wer sich für die Gäste interessiert, den nervt Lanz' einfältige Gesprächsführung. Wer Lanz mag, kann mit Assistentin Cindy aus Marzahn nichts anfangen. Und umgekehrt. Natürlich passt Gegensätzliches in eine Show - wenn es Köpfe und Hände gibt, die alles zusammenhalten. Gibt es aber nicht. Bleibt Markus Lanz mit seinem Wortschatz von "herrlich!" bis "sensationell!".

Zuletzt lag der größte Reiz darin, der Tonregie beim Weghören zuzuhören und so Ohrenzeuge beiseite gesprochener Bemerkungen zu werden wie der von Viktoria "Heiners Frau" Lauterbach, die ihrem Entsetzen über den Zahnstatus eines, ihres!, Kandidaten Ausdruck verlieh. Da hatte sie das Wettrennen auf einer fahrbaren Kloschüssel noch vor sich, mit dem "Wetten, dass..?" ein weiteres Mal auf dem Niveau eines Kindergeburtstags angekommen ist, bei dem Erwachsene Furzkissen auf der Hollywoodschaukel verstecken.

Das kann machen, wer will, kann ADHS-Comedian Ralf Schmitz auf Schauspielerin Christiane Hörbiger prallen lassen und ein fliegendes Jo-Jo beinahe ins Gesicht von David Garrett. Aber vielleicht von Werbeeinnahmen finanziert, am besten für Weißbier und Schmerztabletten. Das wäre immerhin ein Profil.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.03.2013

Janina Fleischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr