Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gerüchte um vorzeitigen Chailly-Weggang

Gewandhaus Gerüchte um vorzeitigen Chailly-Weggang

Verlässt Riccardo Chailly das Gewandhaus-Orchester früher als geplant. Die Gerüchte um den Dirigenten reißen nicht ab. Von einem Ende im Jahr 2018 ist die Rede.

Riccardo Chailly

Quelle: Andre Kempner

Anfang des Jahres hat er die musikalische Leitung der berühmten Scala in seiner Heimatstadt Mailand übernommen, wo er gerade mit Puccinis "Turandot" rauschende Erfolge feiert. In Leipzig aber hat Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly in der laufenden Spielzeit einige Termine "aus gesundheitlichen Gründen" abgesagt. Darunter die wichtige Aufführung von Bachs h-moll-Messe zum 1000. Leipzig-Geburtstag, deren Leitung Trevor Pinnock für ihn übernahm, und ein Konzert mit geistlichen Werken von Verdi und Rossini, bei dem am 11. und 12. Juni Michele Mariotti für ihn einspringt. Überdies fiel sein Name immer wieder im Zusammenhang mit der Nachfolge Simon Rattles, der 2018 als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker aus dem Amt scheidet. Die Berliner Personalie ist nach der gescheiterten Chef-Wahl am 11. Mai noch immer ungeklärt.

Diese Gemengelage brachte offenbar in Leipzig die Gerüchteküche zum Brodeln, Riccardo Chailly, der seit 2005 Gewandhauskapellmeister ist, könnte sein Leipziger Amt vorzeitig aufgeben, nämlich 2018.

Aus dem Gewandhaus heißt es dazu auf Nachfrage nur lapidar: "Riccardo Chaillys Vertrag als Gewandhauskapellmeister läuft bis 2020", es gebe keine Veranlassung, von etwas anderem auszugehen. Und der 62-jährige Dirigent, der mit dem Gewandhausorchester für Decca noch zahlreiche CD-Projekte in Arbeit hat, gab selbst kürzlich noch zu Protokoll: "Bis 2020 haben wir die Spielzeiten bereits durchgeplant."

Bei den nächsten Konzerten, die Chailly im Gewandhaus dirigiert, stehen am 18. und 19. Juni Werke von Rachmaninoff und Bartók auf dem Programm und am 11. Juli im Rosental bei freiem Eintritt Felix Mendelssohn Bartholdys "Lobgesang". Peter Korfmacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr