Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gewandhausorchester wird mit elfter „Leipziger Lerche“ ausgezeichnet

Synergieeffekte zwischen Wirtschaft und Kultur Gewandhausorchester wird mit elfter „Leipziger Lerche“ ausgezeichnet

Das Leipziger Gewandhausorchester wird 2016 vom Verein „Gemeinsam für Leipzig“ mit der elften „Leipziger Lerche“ ausgezeichnet. Wie das traditionelle Gebäck habe sich die regional verwurzelte Kulturinstitution exemplarisch einen internationalen Ruf erworben, der zum positiven Stadtbild beitrüge.

Ausgezeichnetes Ensemble: Das Leipziger Gewandhausorchester ist der diesjährige Preisträger der elften „Leipziger Lerche“, die durch den Wirtschaftsverein „Gemeinsam für Leipzig“ vergeben wird.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Es ist ein Gebäck aus Mürbeteig mit überkreuzten Teigstreifen und einer Marzipan-Nuss-Füllung, das innovative Konditoren 1876 aus purer Not erfanden, weil der Sächsische König verboten hatte, Feldlerchen im Stadtgebiet zu jagen. Zum Ersatz dienten fortan fleischlose „Leipziger Lerchen“, die rasch zur Delikatesse avancierten. Bis nach Spanien und Moskau wurden sie versandt. Insofern verwundert es nicht, dass der Wirtschaftsverein „Gemeinsam für Leipzig“, der herausragende Mittelstandsunternehmen in der Leipziger Region fördert, nun das Gewandhausorchester mit dem Messing-Pendant der Lerchen auszeichnet.

Dazu die Jury: Das Leipziger Gewandhausorchester sei eine Kulturinstitution, die exemplarisch für regionale Verwurzelung mit internationaler Ausstrahlung stehe. Das Orchester gehört zu den weltweit besten und ist mit über 180 Mitgliedern das größte professionelle der Welt. Vor allem mit seinem satten und warmen Streicherklang erarbeitete sich der Klangkörper in der Musikwelt einen exzellenten Ruf.

Gewandhausorchester schon öfters im Favoriten-Pool gewesen

Zum elften Mal vergibt der Wirtschaftsverein die „Leipziger Lerche“ und ehrt damit Persönlichkeiten und Institutionen, die Leipzig weit über die Grenzen hinaus zu gutem Ansehen verholfen haben: Wolfgang Tiefensee (2006), Die Prinzen (2007), Bernd-Lutz Lange (2009), Neo Rauch (2010), Red Bull (2013) und BMW (2014). Das Gewandhausorchester stand mehrmals schon auf der Favoritenliste der Jury. Auch die Lachmesse sei diesmal im Gespräch gewesen. Ende November 2015 entschied sich die Jury, die aus namhaften Ex-Leipzigern besteht, mehrheitlich für das Gewandhausorchester.

Durch solche Auszeichnungen entstehen neue Netzwerke. Immer wieder ergeben sich somit Synergieeffekte zwischen Leipzigs Kulturschaffenden und Ökonomen. Die einen inspirieren mit künstlerischer Vision, die anderen mit realistischer Rentabilität. Auch Kultureinrichtungen sind schließlich Unternehmen. Das eine schließt das andere nicht aus.

Am 29. Januar können sich dann 240 Vereinsmitglieder und namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Kultur, unter anderem der Sächsische Staatsminister Sebastian Gemkow (CDU), Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sowie Hausherr und LVDG-Geschäftsführer Björn Steigert, in der Glaskuppelhalle der Leipziger Volkszeitung bei der diesjährigen Preisverleihung mit neuen Ideen und Kontakten gegenseitig befruchten.

Von Melanie Steitz

Augustusplatz 8, 04109 Leipzig 51.3378206 12.3804103
Augustusplatz 8, 04109 Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr