Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Global Space Odyssey: 2500 Teilnehmer tanzen gegen Sexismus und Rassismus

Samstag in Leipzig Global Space Odyssey: 2500 Teilnehmer tanzen gegen Sexismus und Rassismus

Heute beleben Beats und bunte Wagen die Leipziger Straßen: Die Global Space Odyssey demonstrierte für eine Clubkultur ohne Sexismus und Rassismus. Die besten Bilder in LVZ-Bildergalerie.

Bunter Umzug: Global Space Odyssey 2017.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Kulturdemo „Global Space Odyssey“ ist am Samstag durch Leipzig getanzt. Nach Angaben der Polizei beteiligten sich zu Beginn mehr als 1700 Menschen an dem bunten Aufzug, der Veranstalter sprach von rund 2500 Teilnehmern. Die Demo startete mit etwa einstündiger Verspätung gegen 15 Uhr am Connewitzer Kreuz. Die Polizei rechnete mit etlichen Verkehrseinschränkungen, unter anderem auf dem Leipziger Ring.

Die Demo richtete sich in diesem Jahr gegen Sexismus und Rassismus in der Clubkultur. Die Szene habe sich verändert, hieß es im Aufruf zur „Global Space Odyssey“. Sie sei bunter geworden. Zugleich gebe es immer wieder Berichte über sexistische Übergriffe, Antänzer oder Eintrittsverbote für Menschen, die mutmaßlich aus dem Maghreb stammen. „Wir treten dafür ein, dass insbesondere im Clubraum ganz unterschiedliche Menschen entspannt miteinander feiern können“, erklärten die Veranstalter.

Bilder von der Global Space Odyssey 2017 in Leipzig. 1700 Menschen zogen am 1. Juli durch die Stadt und setzten ein Zeichen gegen Sexismus und Rassismus in der Clubkultur.

Zur Bildergalerie

Gegen 19.40 Uhr wurde die Demonstration beendet. Die Leipziger Verkehrsbetriebe meldeten, dass die Bahnen 3, 4, 7, 10, 11, 12, 14 und 15 wieder ihren normalen Betrieb aufnehmen. Auf der rund zehn Kilometer langen Route vom Connewitzer Kreuz über die City bis zum S-Bahnhof-Plagwitz kam es zu kleineren Verkehrseinschränkungen.

Route im Überblick

Die GSO-Tour im Überblick: Start an der Kochstraße → Karl-Liebknecht-Straße → Peterssteinweg → Wilhelm-Leuschner-Platz → Roßplatz → Augustusplatz → Georgiring → Willy-Brandt-Platz → Tröndlinring → Ranstädter Steinweg → Jahnallee → Bowmanstraße → Zschochersche Straße → Karl-Heine-Straße → Engertstraße → Naumburger Straße → Röckener Straße. Am Augustusplatz fand eine Zwischenkundgebung statt. Nach 22 Uhr geht die GSO-Party in den Clubs Elipamanoke, Distillery und 4 Rooms weiter.

Die GSO 2017 will „tanzend für eine Clubkultur frei von Sexismus und Rassismus“ demonstrieren, so die Organisatoren. Gerade die Clubs seien ein Raum, in dem unterschiedlichste Menschen mit den verschiedensten Lebensentwürfen miteinander respektvoll umgehen können. Herkunft, geschlechtliche Identität oder sexuelle Orientierung sollten dort keine Rolle spielen. Voraussetzung seien Toleranz, Respekt und Rücksicht auf die Freiheit der anderen, heißt es auf den GSO-Webseite.

Umfrage zu Freiheiten im Club

Mit der Aktion 2017 ist auch eine Umfrage verbunden, die das Projektteam an verschiedene Initiativen geschickt hat: Welche Freiheiten sind für Dich beim Feiern unabdingbar? Wie weit gehen die Freiheiten im Club für Dich? Was sollte im Club von allen respektiert werden? (alternativ: Was darf im Club keinesfalls passieren?) Die Antworten sollen auf dem diesjährigen Demo-Faltblatt veröffentlicht werden.

Von lyn/LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr