Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grassi Museum Leipzig vermittelt die Faszination von Webwerken

Grassi Museum Leipzig vermittelt die Faszination von Webwerken

Das Grassi Museum für Angewandte Kunst widmet sich in seiner neuen Ausstellung „Gewebte Gärten“ bis zum 26. September sogenannte Kelims. Dies sind kunstvoll gestaltete Webwerke, die als Teppich, Wandbehang, Decke oder Kissen geschaffen wurden.

Leipzig. Die Sammlerehepaare Dr. Berndt und Brigitte Busz sowie Gudrun und Gottfried Schubert begeistern sich seit Jahren für die leuchtenden Farben und expressiven Muster orientalischer Webkunst. Über Jahre sammelten sie Kelims in allen ihren Variationen.

Im Jahr 2009 schenkten sie dem Leipziger Museum zahlreiche Kelims: Rund 50 Stücke davon werden nun in der Ausstellung präsentiert.

Flach gewebte Kelims sind wesentlich älter als geknüpfte Teppiche. Jahrhunderte lang wurden sie als vermeintlich primitive Arbeiten einfacher Nomaden abgetan: Orientalische Teppichhändler verwendeten sie höchstens als Transportverpackung.

Auch in Europa schenkte man ihnen wenig Beachtung. In den 1960er und 1970er Jahren änderte sich dies: Als der Tourismus in der Türkei einsetzte, waren Urlauber, Anhänger der Hippie-Bewegung sowie Kunstsammler fasziniert von den farbenprächtigen Kelimgeweben. Bald entstanden erste Sammlungen.

Die im  Grassi Museum gezeigten Arbeiten stammen aus dem späten 19. und dem 20. Jahrhundert. Sie wurden ursprünglich als Teppiche, Decken, Überwürfe oder auch Vorhänge genutzt und spiegeln unterschiedliche Webtraditionen der Nomaden und der sesshaften Bevölkerung aus Anatolien, den Bergregionen des Irak und der angrenzenden Gebiete wider.

Dem Titel der Schau folgend sollen „die Besucher – wie zwischen Blumenbeeten wandelnd – die Formenvielfalt und Farbenpracht dieser Gewebe entdecken“, heißt es von Seiten des Museums. Dies ist noch bis zum 26. September möglich.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Holger Günther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig und die evangelisch-lutherische Kirchenbehörde wachten zu Bachs Zeiten streng über "unliebsame" Glaubensausübungen. Das Bach-Museum Leipzig beleuchtet in der Ausstellung "Glaubenswelten" die religiöse Situation in der Stadt zu jener Zeit. Hier geht's zur Schau des Monats April! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr