Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großes Konzert, großes Herz: Peter Maffay in Leipzig

Großes Konzert, großes Herz: Peter Maffay in Leipzig

Peter Maffay und Band begeistern am Völkerschlachtdenkmal ihre Fans - und spendetn die gesamte Gage von 100 000 Euro für Hochwasseropfer. Die Stühle vor der Bühne wurden umsonst aufgestellt: Mit "Das Paradies ist nur geliehen" geht es los, und das Publikum hält es nicht lange in den Sitzen.

Voriger Artikel
Museum der bildenden Künste Leipzig erhält neue Schriftzüge
Nächster Artikel
Integrationstalent am Schlagzeug: Eva Klesse erhält den Leipziger Jazznachwuchspreis

Gehen gemeinsam über sieben Brücken: Peter Maffay und Laith Al-Deen.

Quelle: Thomas Kube

Die Sonne scheint über den Köpfen der rund 6000 Fans, die den Altmeister am Donnerstagabend stürmisch begrüßen.

"Strahlender Himmel und strahlende Leute - was will man mehr?", findet auch Peter Maffay, der im sommerlich weißen Hemd erscheint. Doch dass es dieser Tage nicht allen Leuten gut geht, bereitet ihm Kopfzerbrechen: "Hoffentlich werden die letzten Tage bald nichts mehr als ein großer Albtraum sein", sagt er und spricht seine große Anerkennung für die vielen Helfer der Flutkatastrophe aus.

Neben altbekannten Klassikern wie "Carambolage", "Das geht tief" oder "Bring mich nach Haus" will der 63-Jährige neues Material testen. "Wenn ihr dann zum Bierstand geht, weiß ich, dass die Lieder nicht gut waren", scherzt er. Aber die Sorge ist unbegründet: Die Zuschauer feiern jeden Song - ob alt oder neu.

Wie so oft bei Auftritten von Maffay steht nicht nur er, sondern auch seine Band im Mittelpunkt. Immer wieder lobt er seine genialen Mitmusiker in den höchsten Tönen.

In der Mitte des Konzerts präsentiert Maffay mit "Und es war Sommer" und "Über sieben Brücken" zwei seiner beliebtesten Stücke. Bei letzterem schleicht sich dann auch Tour-Gast Laith Al-Deen auf die Bühne. Im Anschluss gelingt es dem gebürtigen Karlsruher mit Titeln wie "Dein Lied", "Bilder von dir" und neuen Songs federleicht, die Hochstimmung zu halten.

Weiter geht's mit "Hbf Blues", ehe Maffay erneut seine Band in den Fokus rückt: Gitarrist Pascal Kravertz, Schlagzeuger Bertram Engel und Gitarrist Carl Carlton dürfen jeweils einen Song performen - eine Aufgabe, die sie mit Bravour meistern.

Nach "Happy Birthday" und "Sonne in der Nacht" geht es aufs Ende zu: "Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit den Songs, die wir euch mitgebracht haben!" Es ist wohl eher eine Feststellung. Die Fans wollen ihn auch nach gut drei Stunden nicht gehen lassen und fordern lautstark eine Zugabe. Als er dann zurück auf die Bühne kommt, folgt eine überraschende Zusage an die Flutopfer: "Wir sind alle in großer Sorge, wie gut die Betroffenen mit der Situation umgehen. Ich denke, jeder von euch hat heute Abend einen Beitrag geleistet. Und wir werden die ganze Gage spenden!" 100 000 Euro sind es. Nun will der Applaus erst recht nicht mehr abreißen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.06.2013

Anne-Kathrin Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine Papierfabrik stellt sich vor: "Edle Papiere aus Gmund" im Druckkunstmuseum Leipzig. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr