Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Halle und Leipzig heimlich verliebt – dritte Museumsnacht am 7. Mai

Halle und Leipzig heimlich verliebt – dritte Museumsnacht am 7. Mai

„Ich freue mich schon auf Samstagnacht. Liebe Grüße, Leipzig“, steht auf einem Plakat. Was zunächst etwas befremdlich wirkt, ist Ausdruck einer heimlichen Liebe zwischen der Stadt Leipzig und seinem kleinen Nachbarn Halle.

Leipzig. Ihre Beziehung mündet am 7. Mai in die dritte gemeinsame Museumsnacht.

Mit einem „Gemischten Doppel“ begann die museale Kooperation der Städte 2009. Im Jahr 2010 wurde die „Schöne Nachbarin“ entdeckt, 2011 lautet das Motto „Heimliche Liebe“. Alle Orte bieten ein Programm, das sich Herzklopfen, Liebesgrüßen, geheimen Botschaften sowie Affären und Verwicklungen widmet.

Fotos von der Museumsnacht im vorigen Jahr:

82 Museen in beiden Städten, 30 davon in Halle, öffnen sich Samstagnacht interessierten Besuchern. Im vergangenen Jahr hatte die Museumsnacht rund 75.000 Besucher. Etwa 25 Prozent davon pendelten zwischen den Städten. „Da Jugendliche bis 16 Jahre freien Eintritt haben und nicht mit erfasst wurden, dürfte die tatsächliche Besucherzahl bei 90.000 liegen“, erklärt der Kulturbürgermeister der Stadt Leipzig, Michael Faber.

„Es ist eine lebendige Nacht. Wir wollen die Besucher auch nachhaltig für Museen und deren Ausstellungen begeistern“, sagt Volker Rodekamp, Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums.

Highlights in Leipzig: Nach seinem Umzug in den Erweiterungsbau der Deutschen Nationalbibliothek öffnet das Deutsche Buch- und Schriftenmuseum, sogar zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung, den nächtlichen Besuchern seine Pforten. In Halle 14 der Leipziger Baumwollspinnerei erwarten die Gäste Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und eine interaktive Führung für Kinder und Jugendliche. Um was es dabei genau geht, bleibt offen. „Bitte Handy mit Foto-Funktion mitbringen“, steht in der Programmbeschreibung. „Begehre keine Blicke von meiner Liebe“, heißt es im Stadtgeschichtlichen Museum. Den Besucher erwarten dort Musikerpaare zwischen platonischer Liebe und Trauschein.

Auch in der Saalestadt wird es romantisch: „Die Burg Giebichenstein ist an Romantik nicht zu überbieten. Es ist ein poetischer Ort, wie geschaffen für heimliche Liebe“, so Ursula Wohlfeld, Kulturreferentin der Stadt Halle. Im Halleschen Beatles-Museum klingen die Songs der Pilzköpfe aus den Lautsprechern. Außerdem zeigt das Museum unveröffentlichte Musikvideos der britischen Kult-Stars.

Die Eintrittskarte der Museumsnacht ist auch in diesem Jahr zugleich das Ticket für die Sonderlinien am 7. Mai in Halle und Leipzig sowie für die regulären öffentlichen Verkehrsmittel zwischen beiden Städten. Karten sind für acht Euro, ermäßigt für sechs bzw. vier Euro (für Inhaber des Halle-Passes, des Leipzig-Passes und des Familien-Passes Sachsen- Anhalt) erhältlich. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Dominik Bath

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr