Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hallenser Schau würdigt die Mutter der "Maus" Isolde Schmitt-Menzel

Hallenser Schau würdigt die Mutter der "Maus" Isolde Schmitt-Menzel

Aus Halle kommt die Maus: Dort studierte Isolde Schmitt-Menzel, die Schöpferin der Figur, die tausenden Kinder aus Fernsehsendungen und Bilderbüchern kennen. Während ihrer Studienzeit an der Burg Giebichenstein (April 1948 bis August 1950) verschlug es die Grafikerin auch in den Zoo der Saale-Stadt.

Halle. Dort habe sie, wie das Kunstmuseum Moritzburg mitteilte, zum ersten Mal eine Maus skizziert.

Das Museum widmet der heute 80-jährigen "Mutter der Maus" die die Ausstellung "Ich bin die Maus", die noch bis zum 31. August zu erleben ist. Durch interaktiven Medien und verschiedene Spielmaterialien werden kleine und große Kinder zum Anschauen, Anfassen, Bewegen und Entdecken der Ausstellungsstücke animiert.

php18e2999891201007151609.jpg

Halle. Die "Mutter der Maus", die Grafikerin Isolde Schmitt-Menzel, wird in einer Ausstellung im Kunstmuseum Moritzburg in Halle gewürdigt. Die heute 80-Jährige habe von 1948 bis 1950 an der Hochschule Burg Giebichenstein studiert und im Zoo der Saale-Stadt zum ersten Mal eine Maus gezeichnet, teilte das Museum am Donnerstag mit.

Zur Bildergalerie

Jedes Kind kennt die Figur, doch die wenigsten ihre Schöpferin

Während die orangefarbene Hauptfigur aus der "Sendung mit der Maus" heute fast jeder kennt, trifft das auf ihre in den USA lebende Schöpferin nicht zu,. Das möchte die Ausstellung ändern: Gleich am Museumsseingang heißt es: "Isolde Schmitt-Menzel oder Wie und wann die Maus in ihr Leben kam." In Form eines interaktiven Zeitstrahls mit Grafiken, Fotos, Filmen und einem aufgezeichneten Interview wird Schmitt-Menzels Geschichte, die selbstverständlich eng mit der ihrer Figur verbunden ist, dargestellt.

"Ich bin die Maus", vom 17. Juli bis 31. August im Kunstmuseum Moritzburg in Halle/Saale. Eröffnung: 16. Juli, 16 Uh.

hog

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr