Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heidelberger Stückemarkt zeichnet Linder aus - Cooles Stück fürs Schauspiel Leipzig

Heidelberger Stückemarkt zeichnet Linder aus - Cooles Stück fürs Schauspiel Leipzig

Erfolg für Theaterautor Lukas Linder: Der 31-Jährige wurde für seine Krimi-Groteske „Der Mann aus Oklahoma“ mit dem Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2015 ausgezeichnet.

Voriger Artikel
"Erfolg hat viel mit Kontinuität zu tun": Leipzigs Schauspiel-Intendant Enrico Lübbe im Interview
Nächster Artikel
Jeff Bridges dreht Action-Thriller "Comancheria"

Lukas Linder steht für junges Theater: Szene aus "Die zweieinhalb Leben des Heinrich Walter Nichts".

Quelle: Schauspiel Leipzig

Leipzig. Das Schauspiel Leipzig bringt die Uraufführung auf die Bühne.

In einer Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen wird Linders Privatdetektiv Fred erstmals am 9. Juni im Ruhrgebiet ins Scheinwerferlicht treten. Marc Lunghuß inszeniert den preisgekrönten Text, der auch schon den Kleist-Förderpreis 2015 eingeheimst hatte.

Am 11. Oktober kommt das Stück dann ans Leipziger Schauspiel und feiert dort in der Spielstätte Diskothek Premiere. Der Privatdetektiv Fred - Held im unvermeidlichen Trenchcoat - nimmt die Zuschauer mit auf die Suche nach seinem Vater. Welche Vorbilder gibt es? Mit wem kann man sich noch identifizieren? Familienklischees werden grell beleuchtet, und Fred muss auf der Suche nach Orientierung falsche Idole hinter sich lassen.

Mit Texten von Nachwuchsautor Linder ist das Leipziger Ensemble bereits vertraut: Im November 2014 brachte das Team von Intendant Enrico Lübbe „Die zweieinhalb Leben des Heinrich Walter Nichts“ zur Uraufführung.

Lukas Linder ist ein Schweizer Dramatiker, der nach seinem Germanistik-Studium unterschiedliche Theaterprojekte in der Freien Szene realisierte. Für seine Texte wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr