Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kabarett übers Älterwerden im Leipziger Revue-Theater am Palmengarten

Mit Sex and Crime durchs Altersheim Kabarett übers Älterwerden im Leipziger Revue-Theater am Palmengarten

Leidige Mitbewohner, Rollatoren und das Musikantenstadl – beim Kabarett „Mit Sex and Crime durchs Altersheim“ wird mit vielen Klischees des Älterwerdens abgerechnet. Am Donnerstag war die Premiere im Revue-Theater am Palmengarten.

Bernhard Biller (rechts) als Herr Walter und Jürgen Fliegel als Herr Schmidt, die junggeblieben Bewohner einer Seniorenresidenz.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Wie ist das eigentlich, das Leben in einer Seniorenresidenz? Diese Frage stellten sich auch die junggebliebenen Herren Bernhard Biller und Jürgen Fliegel – und machten daraus eine unterhaltsame Kabarett-Show, die die Lachmuskeln anstrengt.

Am Donnerstagabend war die Premiere des Stücks „Mit Sex and Crime durchs Altersheim“ im Revue-Theater am Palmengarten. Ganz nach deutscher Pünktlichkeit begann sie ein paar Minuten zu spät, dafür aber mit einem Lied über das Älterwerden, das sich zum Schluss zu einem Gangster-Rap wandelt.

Herr Walter, gespielt von Bernhard Biller, und Herr Schmidt, gespielt von Jürgen Fliegel, sind die beiden Charaktere, die immer mal wieder in den einzelnen Szenen anzutreffen sind. Dazwischen gibt es noch viele andere Figuren, gespielt von den beiden, die nur einen oder zwei Auftritte insgesamt haben. Der Wechsel von einer Person in die andere ist rasant, nur anhand von ein paar Kleidungsstücken und dem Auftreten der Schauspieler ist zu erkennen, in welcher Rolle sie gerade stecken.

Einen guten Anfang der nur einmal auftauchenden Charaktere macht Herr Kurt, „mit K wie Killer“, der seinem neuen Residenz-Mitbewohner erzählt, wie er versuchte, seinen alten um die Ecke zu bringen. Durch unglaubliche Zufälle überlebte der alte Mitbewohner die Angriffe auf sein Leben – und starb eines natürlichen Todes.

Damit ist das erste Thema des Älterwerdens angesprochen: Leidige Mitbewohner in der Seniorenresidenz. Ein Ferrari-Rollator, eine Schönheitsklinik für tiefe Falten, Schlafprobleme sowie Einkaufserlebnisse einer Seniorin mit ihrem Mann gehören außerdem zu den Inhalten, die in den einzelnen Szenen behandelt werden. Es folgt Witz auf Witz, im ersten Teil bleibt kaum genug Zeit zu lachen, bis schon der nächste Gag kommt.

Wenn mal eine Szene zu lang zu werden droht – wie beispielsweise die Diskussion über die korrekte Komma-Setzung im Satz „Viel mehr Rente für alle, außer für die, die schon genug haben“ –, folgt auch schon die nächste Pointe oder das Ende der Szene.

Der zweite Teil des Kabaretts ist weiterhin gut, kommt an den ersten aber nicht heran. Es scheint längere Zeitspannen zwischen den Witzen zu geben. Vor allem, als Bernhard Biller ans Podium tritt und einen recht langweiligen politischen Monolog hält. Aufgeweckt wird das Publikum danach von seinem Kabarett-Partner Jürgen Fliegel, der eine Hymne auf das Musikantenstadl singt.

Die gefühlt recht kurze, zweite Hälfte des Programms endet mit einem weiteren Lied. Danach folgen drei Zugaben mit wieder zwei neuen Charakteren. Das Revue-Theater verlässt man nach dem Kabarett mit guter Laune. Ein unterhaltsamer Abend, trotz der kleinen Längen in ein paar Szenen. Durch musikalische und tänzerische Einlagen werden auch ernstere Themen, wie Altersdemenz, aufgelockert und in das Programm eingebettet.

„Mit Sex and Crime durchs Altersheim“, weitere Vorführungen: Samstag, 20 Uhr, sowie 27. April, 16. Mai, 22. Juni und 30. Juli, Revue-Theater am Palmengarten (Jahnallee 52), Karten für 22 Euro: 0341 2255172

Von Andrea Schrader

Leipzig, Jahnallee 52 51.3389 12.34252
Leipzig, Jahnallee 52
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr