Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kabarettist Külow gestorben - Bedauern bei Sachsens Linken

Kabarettist Külow gestorben - Bedauern bei Sachsens Linken

Der ostdeutsche Kabarettist, Autor und Schauspieler Edgar Külow ist tot. Der Satiriker starb am Samstag kurz nach seinem 87. Geburtstag in Berlin, teilte der Eulenspiegel Verlag am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Thomanerchor und Harald Schmidt mit Leipziger Mendelssohn-Preis 2012 ausgezeichnet
Nächster Artikel
Grass provoziert wieder Israel - neuer Gedichtband erschienen

Edgar Külow 2004 in der LVZ-Autoren-Arena.

Quelle: André Kempner

Berlin/Dresden. Der im Sauerland geborene Külow studierte in den 1940er Jahren Schauspiel in Leipzig, wo er gemeinsam mit Helga Hahnemann (1937-1991) in der „Pfeffermühle“ auf der Bühne stand.

Seit Ende der 1970er Jahre gehörte er zum Ensemble des DDR-Fernsehens und trat auch im Kabarett der Berliner Distel auf. Sachsens Linke zeigten sich bestürzt. Külow sollte am Tag der Deutschen Einheit an diesem Mittwoch im Landtag am Stand der Fraktion aus seinen Büchern lesen.

„Mit ihm verlieren wir einen Freund und Genossen, der zeitlebens kritischer Geist und überzeugter Linker war“, sagte Fraktions- und Landesvorsitzender Rico Gebhardt. Külow werde aus gutem Grund als couragiertester Kabarettist der DDR bezeichnet. „Mit seiner Satire eckte er oft genug bei der Obrigkeit an.“ Nach der deutschen Einheit habe er sich mit feinsinniger Satire dem spannungsreichen Ost/West-Verhältnis gewidmet. „Wir werden ihn schmerzlich vermissen.“

Külow war laut Verlag vor wenigen Tagen in seiner Berliner Wohnung gestürzt und in einem Krankenhaus operiert worden. 2006 hatte er einen Stern auf dem Walk of Fame des Kabaretts in Mainz bekommen. Aus diesem Anlass hatte der Eulenspiegel Verlag eine Reihe seiner Satiren herausgegeben, darunter die Textsammlung „Koslowski macht das Licht aus“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

"Stasi – Macht und Banalität": Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" gibt Einblicke in den SED-Überwachungsstaat. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr