Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krimi in 12 Stationen: Neuer Audio-Guide führt durchs Schumann-Haus

Für Kinder Krimi in 12 Stationen: Neuer Audio-Guide führt durchs Schumann-Haus

In der gemeinsamen Leipziger Wohnung von Clara und Robert Schumann lädt ein liebevoll gemachtes kleines Museum zu Entdeckungen auf den Spuren dieses außergewöhnlichen Künstlerpaars. Ein neuer Audioguide für Kinder macht den Besuch ab sofort noch informativer und kurzweiliger.

Kinder auf Exkursion im Schumann-Haus.
 

Quelle: Schumann-Haus

Leipzig..  Eigentlich ist diese Dreiviertelstunde aus Sprache, Geräuschen und natürlich Musik viel zu schade für die so bunten wie robusten Audioguide-Geräte des Museums im Leipziger Schumann-Haus. Denn „Schumanns Hausgeister“, der neue elektronische Museumsführer, ist ein veritables Krimi-Hörspiel von und für Kinder geworden. Dass es einstweilen noch nicht als so spannende wie unterhaltsame und lehrreiche CD vorliegt, hat einen einfachen Grund: „Dafür“, sagt Gregor Nowak, als Geschäftsführer des Leipziger Robert-und-Clara-Schumann-Vereins Hausherr im Museum, „habe ich im Moment kein Geld. Aber wir arbeiten dran“. Damit sollte er sich ranhalten, denn „Schumanns Hausgeister“ ist trotz der bescheidenen Mittel, die für die Verwirklichung zur Verfügung standen, hinreißend geworden.

Bescheiden waren die Mittel, aber dennoch professionell. Denn der Schumann-Verein konnte sich auf zwei bemerkenswert leistungsfähige Partner verlassen: auf die Rahn-Schule, mit der er das Dach teilt, und aus deren Musenkunde-AG die erstaunlich sicher agierenden Sprecher kommen; und auf die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig, in deren Tonstudios die Produktion über die Regler ging.

Regie führte ein Profi: Für Ulrike Werner, war „das Hören das Mittel, den Alltag der Schumanns spürbar zu machen. Die Kinder probierten und hörten, was ihre Geister für Geräusche machen. Sie entdecken, welche akustischen Brücken es im Museum in die Vergangenheit gibt – zum Beispiels die knarrenden Dielen.“

Mit denen fängt im Audioguide alles an: Auf dieser sehr konkreten Brücke in die Vergangenheit, begegnen junge Detektive den Hausgeistern Schumanns, hinter denen sich Figuren der Davidsbündler verbergen, und die sich nun gemeinsam auf die Suche nach dem Hauptquartier von Schumanns ideeller Künstlerloge machen, über zwölf Stationen, die jeweils ein Detail des Museums ins Auge fassen. Vom Doppelporträt über Schumanns Klavier bis zum Arbeitszimmer.

So entsteht ein plastisches Bild des Lebens in diesem Haus in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, und wie nebenbei nimmt der Hörer noch wichtige Informationen über die Musik- und Kulturgeschichte Leipzigs aus dieser Blütezeit mit nach Hause.

Die Zielgruppe des Audioguides sind Kinder zwischen fünf und zwölf, die ihn beim Besuch des Museum kostenlos ans Ohr gedrückt bekommen. Aber auch Erwachsene können ihn mit Genuss und Mehrwert nutzen.

Robert-und-Clara-Schumann-Museum im Schumann-Haus,Inselstraße 18, geöffnet täglich 14 – 18 Uhr; www.schumann-verein.de

Von Peter Korfmacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine Papierfabrik stellt sich vor: "Edle Papiere aus Gmund" im Druckkunstmuseum Leipzig. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr