Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Lasst euch umarmen" - Ich+Ich am Elbufer

„Lasst euch umarmen" - Ich+Ich am Elbufer

"Nein, wir werden uns nicht trennen." Mit ihrer Gute-Reise-Tour machte die Berliner Band Ich+Ich am Sonntagabend bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden Station und versicherte den sächsischen Fans, dass an den Trennungsgerüchten nichts dran sei.

Dresden. Zwar wollen sich beide Künstler - Sänger Adel Tawil und die Frau im Hintergrund, Annette Humpe - in der nächsten Zeit Soloprojekten widmen, aber von Trennung seien sie weit entfernt.

Für ihren Auftritt am Sonntag brachten Ich+Ich eine laue Sommernacht und viele Songs des neuen Albums „Gute Reise", aber auch Lieder von früheren Alben mit. Das ursprünglich geplante Konzert am 13. August musste wegen Hochwassers verschoben werden. Tawil lieferte mit seiner Band ein gefühlvoll-rockiges Konzert ab. Seit dem ersten Album „Vom selben Stern" haben sich Sänger und Band entwickelt. Seine Stimme sei durch die vielen Auftritte gereift; rauer geworden, beschreibt Tawil diese Entwicklung auf der Ich+Ich-Homepage. Annette Humpe liefert nach wie vor einen Großteil der Texte und hält sich ansonsten von den öffentlichen Auftritten fern. Auch in Dresden war sie nicht dabei.

Frontmann Adel Tawil räumte am Sonntag endlich mit einem Missverständnis auf. „Im nächsten Lied geht es nicht um Hamster!" Offensichtlich hatten einige Fans in der Liedzeile aus dem Song „Pflaster", „Es tobt der Hass, da vor meinem Fenster" an randalierende Nagetiere gedacht. Generell gab sich der Sänger sehr fannah, forderte die Dresdner zum Tanzen auf, sang für die 10-jährige Jenny „Vom selben Stern" und brachte das Publikum zum Flüstern.

Neben Ich+Ich-Songs sang Tawil auch „Halt dich an meiner Liebe fest" von Rio Reiser. Eines seiner Soloprojekte, den Song „Stadt", den er mit Soulsängerin Cassandra Steen aufgenommen hat, performte er gemeinsam mit seiner Backgroundsängerin Maria. Dem Publikum gefiel es. Zweimal holte es die Band für Zugaben auf die Bühne zurück. Mit dem Song „Yasmine", der ungewöhnlich orientalisch daher kommt, werden Ich+Ich am 1. Oktober zu Stefan Raabs Bundesvision Song Contest 2010 für Berlin antreten. Ob sie dafür allerdings auch mit Dresdner Unterstützung rechnen können, bleibt offen. Das Publikum lachte bei der Frage nach Unterstützung.

In Dresden gaben Ich+Ich ihr letztes Open-Air-Konzert 2010. Um noch einmal zu versichern, dass die Band nur eine Pause und keine Trennung macht, verabredete sich Sänger Tawil mit den Dresdner Fans für das nächste Jahr. „Wir sehen uns nächstes Jahr wieder, selbe Zeit, selber Ort."

Tanja Kirsten

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Die deutsche Kleingärtnerbewegung hat eine über 200-jährige wechselvolle Geschichte, die im Deutschen Kleingärtnermuseum weltweit einzigartig dokumentiert ist. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr