Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig, Tribschen, Bayreuth, Venedig: Die Richard-Wagner-Orte im Überblick

Leipzig, Tribschen, Bayreuth, Venedig: Die Richard-Wagner-Orte im Überblick

Nach langen Jahren der Unrast fand der Komponist Richard Wagner in Bayreuth ein Zuhause.LEIPZIG: Wagner kommt am 22. Mai 1813 in der sächsischen Stadt zur Welt.

Voriger Artikel
Künstler Balkenhol will mit Leipziger Wagner-Denkmal irritieren
Nächster Artikel
Orgel-Soli für die Unendlichkeit: Zum Tod des Doors-Keyboarders Ray Manzarek

Richard Wagner ist auch heute noch eine polarisierende Figur. 

Quelle: dpa

Bayreuth. hsischen Stadt zur Welt. Er verbringt dort prägende Jugendjahre. Der junge Mann hat zwar keinen Schulabschluss, dennoch schreibt er sich 1831 an der Universität als Student der Musik ein.

DRESDEN: Im Februar 1843 wird er Kapellmeister an der Hofoper. Seine Oper „Rienzi“ hatte dort im Oktober zuvor eine triumphale Uraufführung gefeiert. Wegen seiner Teilnahme am Dresdner Mai-Aufstand 1849 wird Wagner steckbrieflich gesucht und flieht im Oktober in die Schweiz. Erst 1860 darf er wieder deutschen Boden betreten.

ZÜRICH: „Dort in der Schweiz sind wir wie zu Hause“, lockt er seine Frau Minna. Sie folgt ihm im September 1849. Neun Jahre lang, bis zum August 1858, leben beide in der damals noch kleinen Stadt. Wagner lernt dort seine Muse Mathilde Wesendonck und ihren Mann kennen. Sie unterstützen den notorisch abgebrannten Künstler. Im April 1857 beziehen die Wagners ein Sommerhaus im Park der Villa Wesendonck. 1858 verlässt Wagner Zürich. Seine Ehe mit Minna ist gescheitert.

MÜNCHEN: Wagner verbringt nur 1864/65 in München, aber unter anderem Skandale um verprasstes Geld machen die zwei Jahre zu einer spannenden Episode. Sein größter Fan, Bayernkönig Ludwig II., unterstützt ihn finanziell. Doch Wagner fällt bei den Münchnern und dem Staatsapparat derart in Ungnade, dass ihn der König bittet, die Stadt zu verlassen. Der Künstler zieht wieder in die Schweiz.

TRIBSCHEN: Für sechs Jahre, von 1866 bis 1872, lebt Wagner mit seiner zweiten Frau Cosima und ihren Kindern ein Familienidyll in einem Landhaus in Tribschen, einer Landzunge am Vierwaldstättersee bei Luzern. Hier besuchen ihn unter anderem Ludwig II. und Friedrich Nietzsche. Wagner verlässt Tribschen für seine Festspielhaus-Pläne in Bayreuth.

BAYREUTH: Als Wagner kommt, ist Bayreuth ein Provinzstädtchen. Das Grundstück für sein eigenes Festspielhaus stellen die Stadtväter zur Verfügung, beim Bau des Opernhauses und des Hauses Wahnfried unterstützt ihn erneut der Bayernkönig. Im April 1874 zieht die Familie in Haus Wahnfried ein. Im August 1876 feiern die Festspiele mit dem erstmals vollständig aufgeführten „Ring des Nibelungen“ ihre Premiere. Heute sind Wagner und die jährlichen Festspiele Bayreuths wichtigste Markenzeichen.

VENEDIG: Die italienische Lagunenstadt zählt zu Wagners Lieblingsorten. Hier stirbt er am 13. Februar 1883 an einer Herzattacke. Er weilte schon seit September in der Stadt, um dem fränkischen Winter zu entgehen. Ein Sonderzug bringt Wagners Leichnam über die Alpen nach Bayreuth, wo er in einer Gruft im Garten der Villa Wahnfried beigesetzt wird.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Eine Papierfabrik stellt sich vor: "Edle Papiere aus Gmund" im Druckkunstmuseum Leipzig. Zur Schau des Monats! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr