Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig würdigt Gottfried Wilhelm Leibniz anlässlich des 300. Todestages

Festakt am 14. November Leipzig würdigt Gottfried Wilhelm Leibniz anlässlich des 300. Todestages

Leipzig ehrt einen seiner berühmtesten Söhne. Mit einem öffentlichen Festakt wird am 14. November an das Leben und Wirken von Gottfried Wilhelm Leibniz erinnert. Tags darauf beginnt eine internationale wissenschaftliche Konferenz.

Gottfried Wilhelm Leibniz begann als 15-Jähriger ein Jurastudium in Leipzig, wechselte danach nach Jena.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Gottfried Wilhelm Leibniz, unter anderem Namenspate für einen bekannten Butterkeks, zählt zu den berühmtesten Söhnen der Stadt Leipzig. Im Sommer 1646 erblickte er dort das Licht der Welt, besuchte später die Alte Nikolaischule und immatrikulierte sich an der hiesigen Universität. Am Montag jährt sich der Todestag des großen Gelehrten zum 300. Mal. Zu diesem Anlass laden Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), Uni-Rektorin Beate Schücking und der Direktor des Max-Planck-Instituts für Mathematik in den Naturwissenschaften, Jürgen Jost, zu einem öffentlichen Festakt ins Alte Rathaus (Beginn 17 Uhr).

Wie die Universität Leipzig mitteilt, hält die renommierte Leibniz-Kennerin Maria Rosa Antognazza den Festvortrag „Einheit in der Vielfalt im Leben des Gottfried Wilhelm Leibniz“. Die Italienerin bekleidete im vergangenen Sommersemester die Leibniz-Professur an der Leipziger Universität. Die junge Schweizer Cellistin Esther Saladin sorge darüber hinaus für den musikalischen Rahmen. Sie werde unter anderem das Werk „Die Reise – von 0 bis 1“ spielen, das beim internationalen Kompositionswettbewerb „Leibniz Harmonien“ prämiert wurde.

„Leibniz and the Sciences“

Leibniz ging als einer der letzten Universalgelehrten in die Geschichte ein. Er war Philosoph, Mathematiker, Historiker und Vordenker der Aufklärung. Mit seiner Infinitesimalrechnung lieferte er einen wichtigen Grundpfeiler für die moderne Mathematik. Außerdem konstruierte Leibniz eine Rechenmaschine und führte das Binärsystem ein. Er verstarb am 14. November 1716 in Hannover.

Der Festakt in Leipzig dient laut der Mitteilung gleichzeitig als Beginn der internationalen wissenschaftlichen Konferenz „Leibniz and the Sciences“. Diese werde am 15. und 16. November am Leipziger Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften abgehalten. Ausrichter seien die Universitäten Leipzig und Hannover. Im Mittelpunkt sollen Leibniz’ wissenschaftliche Ideen sowie deren Einfluss auf die moderne Forschung stehen.

Zum 300

Zum 300. Todestag von Leibniz gibt die LVZ eine Gedenkmünze heraus.

Quelle: André Kempner

Von mkl

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr