Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Logistische Herausforderung: Highfield-Festival südlich von Leipzig wird deutlich größer

35.000 verkaufte Tickets Logistische Herausforderung: Highfield-Festival südlich von Leipzig wird deutlich größer

Das Highfield-Festival am Störmthaler See ist seit Jahren ein wahrer Renner. Zuletzt waren deshalb schon immer alle Tickets frühzeitig vergriffen. In diesem Jahr ist das wieder so – allerdings können erstmals noch deutlich mehr Menschen aufs Festivalgelände.

Highfield-Publikum anno 2014 – damals waren 25.000 Menschen dabei.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig.  In gut einem Monat werden am Störmthaler See die Verstärker wieder auf Anschlag gedreht: Das Highfield-Festival geht vom 19. bis 21. August an diesem Ort bereits in seine achte Runde. Wie in den beiden Jahren zuvor ist das Musikereignis am Großpösnaer Strand schon seit Wochen ausverkauft, allerdings wird diesmal wohl alles noch ein Stückchen größer. Insgesamt 35.000 Tickets haben die Veranstalter verkauft – das sind 10.000 mehr als beim bisherigen Maximum 2015 und 2014. Ein Grund für den Ansturm dürften die aktuellen Highfield-Headliner sein. Denn neben Deichkind und Scooter werden auch Rammstein den Störmthaler See in Flammen setzen.

Für die Veranstalter ist das Mehr an Zuschauern eine logistische Herausforderung. Die Flächen für Zeltende und Camper mussten erweitert werden, auch der Parkplatz wird umfangreicher, um mehr Fahrzeuge aufnehmen zu können, heißt es. „Das eigentliche Festivalgelände, das sogenannten Infield, ist glücklicherweise schon immer großzügig angelegt gewesen, so dass wir hier nur ein bisschen feinjustieren müssen: Die Bühnen ein klein wenig verschieben, Gastronomie und Händlerstände etwas anders platzieren“, erklärte Jana Göthel, Sprecherin bei Semmel Concerts, gegenüber LVZ.de. Ebenfalls weiterhin dabei: das beliebte Riesenrad bleibt an seinem angestammten Platz, versichert Göthel.

Mehr Personal, mehr Material

Mehr Menschen auf Zeltplatz und vor den Livebühnen erfordern zudem auch veränderte Abläufe und mehr Festival-Personal: „Zum einen müssen wir aufgrund der geänderten Parksituation unser Verkehrskonzept anpassen, ebenso das Sicherheitskonzept. Zum anderen heißt es, dass wir einfach von allem mehr brauchen – sowohl an Personal, wie bei unseren Aufbauhelfern, beim Ordnungsdienst, bei den Sanitätern, als auch an Material von Zäunen über Mobiltoiletten bis hin zu Kabelbindern“, so die Sprecherin weiter.

Angesichts der langjährigen Erfahrungen sehen sich die Veranstalter aber gut gewappnet – sofern auch noch das Wetter mitspielt. Seit 1998 existiert das Festival, fand ursprünglich am Stausee Hohenfelden bei Erfurt statt. Aufgrund von limitierter Wachstumsmöglichkeit entschieden sich die Macher 2010 zum Umzug an den Störmthaler See. Mit einer Größe von 35.000 Teilnehmern sind dort auch noch nicht alle Optionen ausgereizt. „Im Moment freuen wir uns vor allem über den diesjährigen Besucherzuwachs – und wir werden sehen, wie das neue größere Highfield bei unserem Publikum ankommt“, sagt Göthel. Wachstum sei danach auch weiterhin nicht ausgeschlossen – „aber ganz schnell immer größer werden war bei diesem Festival nie die oberste Priorität.“

Das Highfield findet alljährlich auf der Magdeborner Halbinsel am Störmthaler See, etwa 20 Kilometer südlich von Leipzig, statt. Zu den auftretenden Künstlern in diesem Jahr gehören Rammstein, Scooter, Limp Bizkit, AnnenMayKantereit, Skunk Anansie, Bloc Party, Deichkind, Wanda, Haftbefehl, Emil Bulls, NOFX und Wolfmother.

Von mpu

Gewinnspiel: Tickets für ausverkauftes Highfield-Festival 2016 gewinnen

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2016/2017 im Schauspiel Leipzig mehr

  • Dreamhack Leipzig

    Auf der Dremhack 2017 treten die besten Computerspieler gegeneinander an. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Blättern Sie hier durch die aktuelle Veranstaltungsbeilage "Applaus" und finden Sie Konzerte, Shows, Ausstellungen, Sport-Events und mehr in Leipzig und Umgebung. mehr

Erfahren Sie mehr auf www.leipziger-museen.de

Leipzig gilt als der Geburtsort der modernen Psychologie. Wie früher und heute im Geist geforscht wurde ist vom 14. September bis zum 16. Dezember 2016 in der Ausstellung "Psychologie in Leipzig - Geburt einer Wissenschaft" zu sehen. Besucher können sowohl Beobachter als auch Versuchsperson sein. Unsere Schau des Monats November! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr